China Reisen

Ostasien

China, Hongkong und Taiwan erleben! Rundreisen und Stopover, ideal in Kombination mit einem Zwischenstopp unter anderem in Dubai, Abu Dhabi oder Singapore.

Die Höhepunkte von Ostasien entdecken! Private Rundreisen und Reisebausteine für Zubucher, Stopover, Hotels, Transfers und Ausflüge.

Erleben Sie das Reich der Mitte bei einer China Reise. Unterschiedliche Reisebausteine von drei Tagen bis zwei Wochen sowie Stopover in Beijing und Shanghai. Private China Individualreisen sowie Rundreisen für Zubucher in kleiner Gruppe bei denen Sie unter anderem von Peking, Schanghai oder Hongkong als Ausgangspunkt Kunst und Kultur ebenso entdecken wie faszinierende Naturschauspiele. Ideal kombinierbar u.a. mit Hongkong, Taiwan und Japan.

Reisetipp

Fliegen Sie auf dem direkten Weg via Warschau nach Asien. Kurze Wege am Flughafen Warschau sowie optimierte Übergangszeiten ermöglichen ein bequemes Reiseerlebnis und eine kurze Gesamtreisezeit! Nicht nur zahlreiche Abflugsmöglichkeiten von über zehn Flughäfen im deutschsprachigen Raum bzw. in unmittelbarer Grenznähe machen LOT Polish Airlines zu einem unserer Favoriten wenn es um eine Reise nach Peking, Singapore und Tokio geht, sondern auch der Umstand dass auch auf allen grenzüberschreitenden Kurz- und Mittelstrecken ein Dreiklassenkonzept aus Business, Premium Economy und Economy Class geboten wird. Mit einer Mindestumsteigezeit von nur dreißig Minuten sowie Dank kurzer Wege, guter Ausschilderung und einer neuen Lounge gilt das Drehkreuz am Warsaw Chopin Airport darüber hinaus im internationalen Vergleich als besonders komfortabel. Mehr Informationen unter www.yoursingapore.de.

Express Rail Link China Hong Kong

Die Schnellbahnverbindung, die Hongkong von West Kowloon aus mit dem Festland von China verbindet, wurde am 23. September 2018, acht Jahre nach Baubeginn, eröffnet. Ein Fahrt nach Shenzen dauert nunmehr lediglich rund zwanzig Minuten, nach Guangzhou Süd verkehren drei direkte Züge täglich mit einer Fahrzeit von unter fünfzig Minuten. Langstreckenreisen in Städte wie Guilin und Xiamen dauern etwa vier Stunden. Für eine Reise nach Shanghai oder Peking auf der Schnellbahn beträgt die Fahrtzeit nur etwas mehr als acht bis neun Stunden.

Schnellbahnverbindung Chongqing Guiyang

Die Bahnlinie, die für den Bau unter dem elften Fünfjahresplan der chinesischen Regierung ausgewählt und mit deren Bau Ende 2010 begonnen wurde ist seit Anfang 2018 freigegeben. Die Strecke reicht von Chongqing bis Guizhou über eine Gesamtlänge von 345 Kilometer, statt bisher 423 Kilometer auf der älteren Strecke von Sichuan Guizhou. Die Betriebsgeschwindigkeit beträgt 200 Kilometer pro Stunde, die Fahrzeit von Chongqing nach Guiyang beträgt rund zwei Stunden. Dank der neuen Schnellzüge lassen sich Flusskreuzfahrtem auf dem Yangtze nun beispielsweise bequem mit Guizhou, Guilin und Hongkong kombinieren. Mit der Eröffnung sind gleichzeitig weitere Verbindungen hinzugekommen: Chongqing – Kaili (Fahrzeit ca. 3 Stunden), Chongqing – Kunming (Fahrzeit ca. 5 Stunden) und Chongqing – Guilin (Fahrzeit ca. 5 Stunden).

144 Stunden Visum für Stopover

Staatsbürger Deutschlands, Österreichs und der Schweiz haben die Möglichkeit für einen Stopover bei direkter Weiterreise in ein Drittland ein Transitvisum zu erhalten. Die 144 Stunden beginnen ab 00:00 Uhr nach dem Tag der Einreise, zum Beispiel Ankunft in Peking am 01. Dezember 2017 um 06:00 Uhr morgens. Ihr Aufenthalt beginnt dann am 2. Dezember um 00:00 Uhr und Sie können bis zum 07. Dezember um 23:59 Uhr bleiben. Wenn Sie nicht in der Lage sind aus unvermeidlichen Gründen wie einer Flugstornierung  pünktlich abzureisen, müssen Sie ein umgehend ein Visum beim Städtischen Amt für öffentliche Sicherheit beantragen.

Ihr Weg zum 144-Stunden Transitvisum in sechs Schritten: 1. Informieren Sie Ihre Airline bereits beim Check-In, dass Sie beabsichtigen vom 144-Stunden-Transit ohne Visum Gebrauch zu machen. 2. Füllen Sie das Formular für Ankunft und Abreise in China aus. 3. Folgen Sie nach Ankunft den Wegweisern für Transitpassagiere die den visafreien Aufenthalt nutzen möchten. 4. Zeigen Sie dem Beamten Ihre Flugtickets, Bordkarten, Pass und Ankunftskarte.  5. Nach der Abfertigung holen Sie wie gewohnt Ihr Gepäck und gehen Sie wie üblich durch den Zoll. 6. Vor Mitternacht des sechsten vollen Tages müssen Sie China wieder verlassen. Übergeben Sie dabei Ihre ausgefüllte Abreisekarte bei der Sicherheitsinspektion bei Ausreise.

Das Verlassen der jeweiligen Region ist nicht erlaubt. Voraussetzung ist, dass die fest gebuchte und bestätigte Anschlussreise und ein evtl. für das Drittland erforderliches Visum nachgewiesen werden kann. Ein- und Ausreiseort müssen nicht identisch sein, d.h. es ist möglich, am Flughafen einzureisen und per Schiff auszureisen bzw. umgekehrt. Diese Ausnahmen von der Visumpflicht gelten nur für Transitaufenthalte! Ein direkter Hin- und Rückflug kann nur mit gültigem Visum erfolgen. Die Entscheidung über den visumfreien Transitaufenthalt wird bei der Einreise getroffen. Selbst wenn alle oben genannten Voraussetzungen erfüllt sind, kann es zu einer Zurückweisung an der Grenze kommen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Reiseinformationen China

Bitte beachten Sie, dass der Reisepass mindestens noch sechs Monate über die Ausreise hinaus gültig sein muss und für China für Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland ein Einreisevisum erforderlich ist. Ein Visum ist zwingend vor der Reise bei der zuständigen chinesischen Auslandsvertretung bzw. dem zuständigen Visa Application Service Center zu beantragen: www.visaforchina.org. Ein Ausweichen auf Drittländer für die Beantragung ist nur dann möglich, wenn dort ein dauerhafter, legaler Aufenthalt besteht (dies gilt auch für Hongkong). Bei Einreise über die Flughäfen u.a. Chongqing, Dalian, Guilin, Harbin, Kunming und Xian und Weiterflug in ein Drittland innerhalb von 72 Stunden können sich deutsche Staatsbürger visumfrei am Einreiseort und nur dort aufhalten. Analoges gilt für die Flughäfen Beijing Capital International Airport, Shanghai Pudong International und Shanghai Hongqiao International für maximal 144 Stunden. Der Aufenthalt ist auf die Region Peking-Tianjin-Hebei bzw. Yangtze-Delta beschränkt. Anschlussflug und ein evtl. für das Drittland erforderliches Visum sind nachzuweisen. Diese Ausnahmen von der Visumpflicht gelten nur für Transitaufenthalte; ein direkter Hin- und Rückflug kann nur mit gültigem Visum erfolgen (Stand: 15. Januar 2018). Auf nationalen wie internationalen Flügen ist die Mitnahme von Feuerzeugen und Streichhölzern im Handgepäck wie auch im aufzugebendes Gepäck verboten. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.auswaertiges-amt.de.

Bildnachweis: China Tourismus © B&N Tourismus