26. Okt

2018

China Reiseideen

Zuletzt aktualisiert am 29. Oktober 2018

Alila Yangshuo © Sabine Ritter

Reiseideen, Rundreisen, Touren und Ausflugstipps für private Chinareisen: Kurzreisen von vier oder fünf Tagen sowie Kultur- Erlebnis- und Deluxereisen von acht bis fünfzehn Tagen mit Abreise in Peking, Shanghai, Guangzhou und Hongkong.

Von Guilin nach Guangzhou

Route:Hongkong – Guilin – Yangshou – Guangzhou (Canton) – Hongkong
Dauer:4 Tage bzw. 3 Nächte
Abreise:tägl. ab Hongkong
Typ:Privatprogramm | Kurzreise | Erlebnisreise

Entdecken Sie bei dieser Kurzreise in vier Tagen ab bzw. bis Hongkong die landschaftliche Vielfalt rund um Guilin und Yangshou. Eine individuelle Verlängerung zu Beginn oder am Ende in Hongkong ist gerne möglich.

  1. Hongkong – Guilin
    Am Flughafen von Hongkong besteigen Sie das Flugzeug nach Guilin, wo sie bereits von Ihrem Reiseleiter erwartet werden, der Sie in Ihr Hotel bringt.
  2. Guilin – Yangshou
    In Guilin angekommen besuchen Sie den Felsen von Fubo, der weit in den Fluss Lijang hinein ragt. Die Wellen des Flusses brechen sich an dem Stein woher auch der Name des Felsen herrührt: Berg der Besänftigten Wellen. Ein weiterer Besichtigungspunkt dieses Tages ist der Elefantenrüsselberg im Süden von Guilin, dessen Spitze von der wunderschönen Puxian Ta Pagode gekrönt wird. Danach geht es von Guilin mit dem Bus nach Yangshou, wo Sie eine der schönsten Tropfsteinhöhlen Chinas, die Silberhöhle, erkunden.Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
  3. Yangshou – Guilin
    Viele Reisende bezeichnen eine Bootstour auf dem Lijang als einen der Höhepunkte einer Chinareise. Die Fahrt mit dem Bambusfloss beginnt am Anlegen bei Yima und führt Sie durch eine Zauberwelt. Bizarre Steinformationen und Bambuswäldchen wechseln einander ab. Immer wieder sehen Sie kleine Ansiedlungen und können Fischer bei ihrer täglichen Arbeit beobachten. Nach dem Mittagessen in Yangshou haben Sie die Möglichkeit die Gegend auf eigene Faust mit dem Fahrrad zu erkunden. Gegen Abend erfolgt die Rückfahrt nach Guilin.
  4. Guilin – Guangzhou – Hongkong
    Sie verlassen Guilin mit dem Flugzeug in Richtung Guangzhou, vielen besser bekannt als Kanton. Nach einer Stadtbesichtigung geht es am späten Nachmittag mit dem Zug zurück nach Hongkong, dem Ende Ihrer Rundreise.


    Die Kurzreise kann auch in umgekehrter Reihenfolge durchgeführt werden, d.h. am ersten Tag Zugfahrt nach Guangzhou und Flug nach Guilin und am vierten Tag direkter Rückflug nach Hongkong. Ebenso ist die Nutzung der neuen im September 2018 eröffneten Schnellbahnverbindung möglich.

unverbindliche Anfrage »


Pearl River Delta

Route:Guangzhou – Foshan – Kaiping – Panyu – Zhongshan – Macau – Hongkong
Dauer:5 Tage bzw. 4 Nächte
Abreise:tägl. ab Hongkong o. Guangzhou
Typ:Privatprogramm | Kurzreise

Im krassen Kontrast zu Hongkong steht das Pearl River Delta mit seiner landschaftlichen Vielfalt die ebenso auf dem Programm dieser Kurzreise von fünf Tagen steht wie das Weltkulturerbe in Panyu oder die Glitzerstadt Macau. Eine individuelle Verlängerung zu Beginn oder am Ende in Hongkong ist möglich.

  1. Guangzhou
    Guangzhou oder auch Kanton genannt ist ein blühendes Handelszentrum im Perlfluss Delta. Am Nachmittag besichtigen Sie zunächst den Ahnentempel der Familie Chen. Der zwischen 1890 und 1894 errichtete Tempel ist für seine Holzschnitzereien berühmt. Danach geht es weiter zum Tempel der Sechs Banyan-Bäume (Liurong Si). Der bereits 537 gebaute Tempel birgt eine Buddhareliquie. Am Südende des Yuexiu Parks befindet sich die 49 Meter hohe Gedächnishalle des Dr Sun-Yat-sen, dem ersten Präsidenten der Chinesischen Republik von 1911 und Vater des modernen China. In Kanton steht auch die größte Kathedrale von China, die zwischen 1863 und 1888 errichtete Kathedrale des Heiligen Herzen. Selbstverständlich werden Sie auch Shamian Island einen Besuch abstatten. Nach dem verlorenen Opiumkrieg wurde die Insel an Frankreich und Großbritannien abgetreten und so finden sich auch heute hier noch viele Gebäude aus der Kolonialzeit. Der Abend klingt bei einer romantischen Flussfahrt auf dem Perlen Fluss aus.
  2. Guangzhou – Foshan – Daqitou Cun – Kaiping
    Zunächst statten Sie dem Grabmal des Nanyue Königs Wen einen Besuch ab. Das Grabmal war lange Jahre verschollen und wurde erst 1983 entdeckt. Der Fund des Grabes mit seinen zahlreichen Grabbeigaben war eine archäologische Sensation. Sie verlassen Kanton mit dem Auto in Richtung Fosan, einem Zentrum für Keramikarbeiten in Südchina. Nach dem Mittagessen besichtigen Sie den Zumiao Tempel, einen aus dem 11. Jahrhundert stammenden Dao Tempel. Die Tempelanlage ist 3000 m² groß und dem Nordgott geweiht.
    Das Institut für Volkskunst hat seinen Sitz im ehemaligen Tempel des Langen Lebens, hier sind wertvolle Keramiken und Papierarbeiten ausgestellt. Am Nachmittag geht es dann weiter über Daqitou nach Kaiping.
  3. Kaiping – Panyu
    Seit der Qing Dynastie ist der Bau von Dialou’s in der Region um Kaiping Tradition. Hierbei handelt es sich um mehrgeschossige Wohntürme, die als Schutz vor Überfällen dienten. 2007 wurden die Diaolus von Kaiping zum Unesco Weltkulturerbe der Menschheit erklärt. Im Laufe der Jahrhunderte sind viele Bewohner der Region in alle Welt ausgewandert und nicht wenige von ihnen kehrten nach Jahren zurück in die alte Heimat und beeinflussten mit ihren Erfahrungen und ihrem neuen Geschmack das Aussehen von Kaiping, dessen Gebäude oftmals eine Vermischung chinesischer und europäischer Architektur sind. Das Mittagessen nehmen Sie im Li Garten ein, einer 11.000 m² großen Gartenanlage mit Brücken, Pavillons, künstlichen Wasserläufen und malerische geschwungenen Wegen. Die Li Gärten sind eine grandiose Kombination von Natur und Architektur. Am Nachmittag geht es dann weiter in die Region Panyu zu einem Besuch des Chimelong Zoo, wo Sie bei einer Nachtsafari viele nachtaktive Tiere bestaunen können.
  4. Panyu – Zhongshan – Macau
    Sie verlassen Panyu und steuern das nächste Ziel der Reise, Zhongshan, an. Dort besuchen Sie Zong Zhu eine der größten Teeplantagen der Welt und das Lingnan Wasser-Dorf. Nach dem Mittagessen passieren Sie bei Gongbei die Grenze und erreichen Macau.
  5. Macau – Hong Kong
    Sie beginnen den Tag in Macau mit einer Stadtrundfahrt, die Sie zu den Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt führt. Danach nehmen Sie ein typisch portugiesisches Mittagessen ein, bevor Sie mit der Fähre nach Hongkong übersetzen wo Ihre Reise durch das Delta des Perlflusses am dortigen Fährterminal endet.

unverbindliche Anfrage »


China Kennenlernen

Route:Peking – Xian – Guilin – Yangshou – Hongkong
Dauer:8 Tage bzw. 7 Nächte
Abreise:tägl. ab Peking
Typ:Privatprogramm | Rundreise | Kurzreise

Ideal zum Kennenlernen der Höhepunkte von China wie Peking mit Großer Mauer, Verbotener Stadt und Himmelstempel, Terrakotta-Armee in Xian und landschaftlicher Vielfalt in Guilin und Yangshou ist diese acht Tage dauernde Kurzreise, die mit einem Anschlussaufenthalt in Hongkong verlängerbar ist.

  1. Peking
    Nach der Ankunft in Peking erfolgt der Transfer zum Hotel. Am Nachmittag besuchen Sie den um das Jahr 1420 errichteten Himmelstempel. Nach dreitägigen Meditationen bestieg der Kaiser zum Tag der Wintersonnenwende den Altar, brachte den Göttern Opfer dar und bat um eine reichhaltige Ernte. Anschließen besuchen Sie einen Flohmarkt.
  2. Peking
    Heute besuchen Sie den als Badaling Sektor der Großen Mauer, rund achtzig Kilometer nordwestlich von Beijing. Am Nachmittag besuchen Sie den Sommerpalast. Dieser Privatpark der Kaiser wurde seit seiner Errichtung 1153 immer wieder erweitert und ist heute die größte Parkanlage Chinas. Zahlreiche Pavillons, Tempel, pittoreske Brücken und Hallen schmücken die Anlage, die seit ihrer Restaurierung um 1942 ein beliebtes Ausflugsziel darstellt.
  3. Peking
    Der Tag beginnt mit dem Besuch des Platz des Himmlischen Frieden. Rund um den Platz befinden sich zahlreiche Museen und die Mao-Zedong-Gedächnishalle. Danach besuchen Sie die legendäre Verbotene Stadt den Kaiserpalast von Peking. Am Nachmittag erkunden Sie in einer Trishaw ein Hutong, wie die traditionellen Stadtviertel von Peking genannt werden.
  4. Peking – Xian
    Bevor Sie am Nachmittag mit dem Flugzeug in Richtung Xian weiter reisen haben Sie noch den Vormittag zur freien Verfügung in Peking.
  5. Xian
    Am fünften Tag der Reise steht einer der Höhepunkte einer Chinareise auf dem Programm, ein Besuch des Grabmals des Ersten Kaisers Qin Shi Huangdi, mit der berühmten Terrakotta Armee. Zurück in Xian besuchen Sie eine der Wildganspagoden, eines der Wahrzeichen von Xian.
  6. Xian – Guilin
    Am Vormittag fliegen Sie von Xian nach Guilin. Schon zu Zeiten von Kaiser Shi Huangdi prägten subtropische Zimtbäume das Stadtbild und so erklärt sich auch der Beiname Zimtbaumwald. Nach der Ankunft besichtigen Sie die Schilfrohrflöten-Höhle, die beeindruckenste Tropfsteinhöhle der gesamten Provinz. Verschiedene Lichtquellen sorgen für ein faszinierendes Farben- und Formenspiel in der 240 Meter tief gelegenen Höhle. Ein weiterer Besichtigungspunkt dieses Tages ist der Elefantenrüsselberg im Süden von Guilin, dessen Spitze von der wunderschönen Puxian Ta Pagode gekrönt wird.
  7. Guilin – Yangshou
    Während einer rund vierstündigen Bootsfahrt auf dem Lijang lernen Sie Guilin und seine malerische Umgebung vom Wasser her kennen. Bizarre Felsformationen, Bambuswäldchen und malerische Dörfer wechseln einander ab. Sie können die Fischer bei ihrer täglichen Arbeit beobachten oder auch einfach nur die Natur genießen. Die Bootstour endet in Yangshou, wo Sie am Abend die Möglichkeit haben einer außergewöhnlichen Tanz-Show auf dem Fluss beizuwohnen (optional, die Reiseleitung ist Ihnen gerne bei der Beschaffung von Tickets behilflich). Bei schlechtem Wetter muss dieser Programmpunkt jedoch entfallen.
  8. Yangshou – Guilin – Hongkong
    Am Morgen werden Sie zum Flughafen von Guilin gebracht und die siebentägige Tour zum kennenlernen von China endet am Flughafen von Guilin bzw. Hongkong, wenn Sie kein Anschlussprogramm gebucht haben sollten.

unverbindliche Anfrage »


Historische Zentren von China

Route:Peking – Xian – Shanghai
Dauer:8 Tage bzw. 7 Nächte
Abreise:tägl. ab Peking
Typ:Kulturreise | Kurzreise

Zu den historischen Wurzeln von China führt Sie in acht Tagen diese Kurzreise mit den Höhepunkten von Peking über Xian mit Besuch der Terrakotta-Armee weiter in die Millionenmetropole Shanghai.

  1. Peking
    Nach der Ankunft in Peking erfolgt der Transfer zum Hotel. Am Nachmittag besuchen Sie den um das Jahr 1420 errichteten Himmelstempel. Nach dreitägigen Meditationen bestieg der Kaiser zum Tag der Wintersonnenwende den Altar, brachte den Göttern Opfer dar und bat um eine reichhaltige Ernte.
    Anschließen besuchen Sie einen Flohmarkt.
  2. Peking
    Heute besuchen Sie einen der besterhaltenen Abschnitte der Großen Mauer, ca. chtzig Kilometer nordwestlich von Peking. Seit 1988 gehört der Badaling Abschnitt zum Weltkulturerbe. Am Nachmittag besuchen Sie den Sommerpalast. Dieser Privatpark der Kaiser wurde seit seiner Errichtung 1153 immer wieder erweitert und ist heute die größte Parkanlage Chinas. Zahlreiche Pavillons, Tempel, pittoreske Brücken und Hallen schmücken die Anlage, die seit ihrer Restaurierung um 1942 ein beliebtes Ausflugsziel darstellt.
  3. Peking
    Der Tag beginnt mit dem Besuch des Platzes des Himmlischen Friedens und dem Kaiserpalast von Peking. Für rund 500 Jahre residierten hier 24 Ming- und Qing-Kaiser. Innerhalb der Mauer befinden sich 890 Paläste und zahllose Pavillons. Am Nachmittag erkunden Sie in einer Trishaw ein Hutong, wie die traditionellen Stadtviertel von Peking genannt werden.
  4. Peking – Xian
    Der Morgen in Peking steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Nachmittag fliegen Sie dann nach Xian, einer der historisch bedeutendsten Städte Chinas.
  5. Xian
    Am fünften Tag der Reise steht einer der Höhepunkte einer Chinareise auf dem Programm: ein Besuch des Grabmals von Qin Shi Huangdi, mit der berühmten Terrakotta Armee. Zurück in Xian lernen Sie weitere Teile der alten Stadtmauer kennen und besuchen eine der Wildganspagoden. Mit einer Vorführung des traditionellen Tang Tanzes klingt der Abend in Xian aus.
  6. Xian – Shanghai
    Am Morgen besuchen Sie das Geschichtsmuseum der Provinz Shaanxi, dem bedeutendsten Archäologischen Museum von ganz China. Ein weiteres Wahrzeichen von Xian, die große Moschee Qingzhen Si steht ebenfalls auf dem Programm des heutigen Tages. Am Nachmittag erfolgt der Transfer zum Flughafen und anschließend der Flug nach Shanghai.
  7. Shanghai
    Sie besichtigen in Shanghai den Jade-Buddha-Tempel im Nordwesten der Stadt. Seinen Namen verdankt dieser einzigartige Tempel zwei Shakyamumi-Statuen, die jeweils aus einem einzigen Stück weißer Jade gehauen wurden. Danach besuchen Sie den Yuyuang Garten aus dem 16. Jahrhundert mit seinem berühmten Huxin Ting Teehaus. Shanghai versucht den Spagat zwischen Tradition und Moderne. Erleben Sie den kolonialen Flair der Stadt während Sie am Bund, der Uferpromenade entlang bummeln und erfahren Sie das moderne Leben an der Haupteinkaufsstraße der Nanjing-Road. Bei einer Akrobatik-Show, der einige der besten Akrobaten Chinas angehören, lassen Sie den Abend in Shanghai ausklingen.
  8. Shanghai
    Die Rundreise durch die historischen Zentren von China endet mit dem Transfer zum Flughafen, optional ist eine Verlängerung möglich.

unverbindliche Anfrage »


Metropolen Ostasiens

Route:Macau – Hongkong – Taipeh – Shanghai
Dauer:8 Tage bzw. 7 Nächte
Abreise:tägl. ab Hongkong
Typ:Privatprogramm | Städtereise | Kurzreise

Die Städtereise passt perfekt zu den nun zahlreich verfügbaren Flugverbindungen auf der Strecke von Taipeh nach Shanghai und erlaubt in acht Tagen die verschiedenen Facetten von China kennen zulernen. Eine individuelle Verlängerung  Der Kurzreise ist in Macau, Hongkong, Taipeh und Shanghai möglich.

  1. Hongkong – Macau
    Nach der Ankunft in Hongkong begeben Sie sich bitte zum Schalter der Macau Jetfoil, der sich noch vor der Immigration befindet. Sie werden von dort zur Fähre gebracht und nach ca. einer Stunde Fahrt mit dem Boot erreichen Sie Macau. Nach dem Check-In in Ihrem Hotel steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung.
  2. Macau
    Nach dem Frühstück besuchen Sie die Ruinen der 1602 von den Jesuiten erbauten Kathedrale Sao Paulo. Die Kirche brannte 1835 ab und nur noch die gewaltige Fassade blieb erhalten. Weitere Sehenswürdigkeiten in Macau sind das Fortalezza do Monte, mit dem Stadtmuseum, der Largo do Senado Platz und der Kun Lam Tempel. Der Tempel, mit seinem labyrinthartigem Inneren ist der Göttin Guanyin, der Göttin der Barmherzigkeit, geweiht. Das Mittagessen nehmen Sie in einem Restaurant ein, das typische Gerichte der Küche von Macau serviert. Nach einem kurzen Besuch im Kasino, fahren Sie mit der Fähre zurück nach Hongkong.
  3. Hongkong
    Morgens geht es hinauf auf den Victoria-Peak einem der Wahrzeichen von Hongkong. Oben angekommen können Sie einen grandiosen Überblick über Hongkong Island, Kowloon und die New Territories genießen.
    Sie fahren an der Repulse Bay und der Deep Water Bay vorbei. Das ursprüngliche Fischerdorf Aberdeen ist zu einer Satellitenstadt von Hongkong geworden, aber immer noch leben hier einige Menschen traditionell auf Dschunken. Auf Wunsch können Sie an einer rund zwanzig minütigen Sampan Tour durch den Hafen von Aberdeen teilnehmen. Bei einem nahe gelegen Juwelier erfahren Sie einiges über die Verarbeitung von Jade und können im Showroom auch schöne Jadeschmuckstücke erwerben. Das Mittagessen nehmen Sie in einem typischen Wonton Restaurant ein. Der Rest des Tages steht Ihnen dann zur freien Verfügung, bevor am Abend eine dreiviertelstündige Hafenrundfahrt mit der Dschunke Aqua Luna auf dem Programm steht.
  4. Hongkong – Taipeh
    Nach dem Frühstück verlassen Sie Hongkong und fliegen nach Taiwan. In der Hauptstadt Taipeh angekommen werden Sie in Ihr Hotel gebracht und der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.
  5. Taipeh
    Heute besuchen Sie Keelung, das etwa dreißig Kilometer nordöstlich von Taipeh liegt. Keelung ist mit seinen rund 400.000 Einwohnern die zweitgrößte Hafenstadt von Taiwan und kann auf eine ereignisreiche Geschichte zurückblicken. Im Chung Ching Park besichtigen Sie eine über zwanzig Meter Hohe Statue der Göttin Kuan Yi, der Götting der Gnade und Barmherzigkeit und genießen den wundervollen Ausblick auf den Hafen von Keelung und die bizarren Felsformationen, die bei Yehlhiu in den Himmel ragen. Zurück in Taipeh nehmen Sie das Mittagessen in einem typisch taiwanischen Restaurant ein. Am Nachmittag lernen Sie bei einer Stadtrundfahrt Taipeh kennen. Sie besuchen das National Palace Museum, die eindrucksvolle Chiang-Kai-Schek Gedächnishalle und den Märtyrer Schrein. Den Abschluss der Stadtrundfahrt bildet der Besuch im Taipeh Kunsthandwerks-Museum.
  6. Taipeh – Shanghai
    Der Morgen steht Ihnen zunächst zur freien Verfügung, bevor Sie am späten Vormittag nach Shanghai aufbrechen. Sie erreichen Shanghai gegen 16:00 Uhr, nach Transfer und dem Check-In steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung.
  7. Shanghai
    Sie besuchen in Shanghai den Jade-Buddha-Tempel im Nordwesten der Stadt. im Anschluss besichtigen Sie den Yuyuang Garten aus dem 16. Jahrhundert mit seinem berühmten Huxin Ting Teehaus. Das Mittagessen nehmen Sie in eine typisch Restaurant ein, das Ihnen verschiedene Spezialitäten der lokalen Küche anbieten kann. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.
  8. Shanghai
    Der achte Tag Ihrer Reise steht Ihnen bis zum Transfer zum internationalen Flughafen von Shanghai wo Ihre Reise zu den Metropolen Ostasiens endet, zur freien Verfügung.

unverbindliche Anfrage »


China Trendy

Route:Peking – Shanghai – Hongkong
Dauer:9 Tage bzw. 8 Nächte
Abreise:tägl. ab Peking
Typ:Privatprogramm | Städtereise

Moderne Hotels und ausgewählte Restaurants gehören ebenso zur China Trendy Tour wie Kunstausstellung und Designershop. Bei dieser Städtereise in neun Tagen durch die Metropolen Beijing und Shanghai nach Hongkong lernen Sie eine andere Seite des Reichs der Mitte kennen.

  1. Peking
    Nach der Ankunft am Flughafen von Peking Transfer zum Hotel Commune at the Great Wall. Den Rest des Tages können Sie mit Spaziergängenund einer Yogastunde verbringen oder genießen Sie einfach das wundervolle Ambiente Ihres Hotels.
  2. Peking
    Am frühen Morgen brechen Sie zur Großen Mauer auf um hier den Sonnenaufgang zu genießen.
    Nach dem anschließenden Frühstück Transfer nach Peking. Mittagessen im Green T. House, einem bekannten Restaurant, das 1997 von der chinesischen Künstlerin Jin R eröffnet wurde. Bei einem Besuch des 789 können Sie nationale und internationale Kunstwerke besichtigen, bevor Sie die South Luogu Lane entlang spazieren. Hier haben zahlreiche Künstler ihre Galerien, es gibt hier auch exquisite Buchläden und Läden mit lokalen Designerwaren.
  3. Peking
    Besichtigung des Platzes des Himmlischen Friedens“ und der Verbotene Stadt, dem Kaiserpalast von Beijing. Mittagessen nehmen im Restaurant Nuage, das mit ausgewählten Antiquitäten eingerichtet ist. Von hier können Sie hier den Ausblick auf den Qiauhai See, den Kohlehügel Park und den Trommelturm im Norden genießen. Am Nachmittag erkunden Sie in einer Trishaw ein Hutong, wie die traditionellen Stadtviertel von Peking genannt werden. Den krönenden Abschluss findet der ereignisreiche Tag mit einem Dinner, im Dadung Peking Duck. Das traditionelle chinesische Essen wird hier mit einigen neuen Variationen bereichert.
  4. Peking – Shanghai
    Bis zu Ihrem Flug nach Shanghai bzw. Alternativ mit dem Schnellzug können Sie noch Peking auf eigene Faust erkunden. Vom Flughafen Shanghai bis in die Stadt nutzen sie den hochmodernen Transrapid Maglev, der Sie in wenigen Minuten ins Zentrum von Shanghai bringt. Das Dinner nehmen Sie im People 7 Restaurant ein.
  5. Shanghai
    Besuch des Jade-Buddha-Tempel im Nordwesten der Stadt udn des Yuyuang Garten aus dem 16. Jahrhundert mit seinem berühmten Huxin Ting Teehaus. Zum Mittagessen sind zu im Lost Heaven Restaurant zu Gast. Das Restaurant ist sehr geschmackvoll und traditionell eingerichtet. Serviert werden hier Gerichte aus der Yunnan-Küche serviert. Besuchen Sie danach M50 und Tian Zi Fang. Hier präsentieren lokale Künstler ihre Objekte.
    Zum Abendessen besuchen Sie ein ganz besonderes Restaurant, das El Willy ein spanisches Restaurant das in einer alten Villa aus der Kolonialzeit untergebracht ist. Der Name geht auf den bekannten Chefkoch Willy Trullas Moreno zurück. Hier werden Gerichte aus Barcelona serviert, die mit den Raffinessen der französischen Küche verfeinert werden.
  6. Shanghai
    Heute haben Sie Gelegenheit Shanghai auf eigene Faust kennen zu lernen. Selbstverständlich haben unsere Reiseleiter Anregungen und viele Tipps für Sie parat.
  7. Shanghai – Hong Kong
    Der Vormittag in Shanghai steht Ihnen zur freien Verfügung, bevor Sie mit dem Flugzeug bzw. optional auch mit dem Schnellzug nach Hongkong aufbrechen.
  8. Hongkong
    Heute erkunden Sie die Millionenmetropole Fuß und mit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. So haben Sie die Gelegenheit das authentische Hongkong zu erleben. Sie nutzen die Star Ferry, fahren vorbei an dem markanten Gebäuden der Bank of China, Hongkong Bank hin zur Hanart Galerie TZ. Sie besuchen einen traditionellen Kräutermarkt, und die bekannte Antiquitäten Straße Hollywood Boulevard. In der Wellington Street haben Sie Gelegenheit Galerien und weitere Antiquitätengeschäfte zu besuchen. Das Mittagessen nehmen Sie in einem Restaurant ein, das die berühmte Fusion-Küche, also die Mixtur aus westlicher und asiatische Küche, zu seiner Aufgabe zählt. Den Rest des Tages können Sie zur Entspannung nutzen oder Hongkong weiter auf eigene Faust erkunden.
  9. Hongkong
    Bis zum Transfer zum internationalen Flughafen von Hongkong steht Ihnen der letzte  Tag Ihrer spannenden Chinareise zu freien Verfügung.

unverbindliche Anfrage »


Erlebnis China in traditionellen Hotels

Route:Shanghai – Suzhou – Wuzhen – Hangzhou – Shanghai o. Peking
Dauer:9 Tage o. 11 Tage
Abreise:tägl. ab Peking
Typ:Privatprogramm | Erlebnisreise

Abseits der internationalen Hotelketten führt Sie die Erlebnisreise in neun oder elf Tagen von Shanghai aus nach Suzhou, Wuzhen und Hanzhou zurück nach Shanghai bzw. optional weiter nach Peking. Die Hotels bei dieser Rundreise sind allesamt authentische chinesische Hotels, erbaut im Baustil alter, chinesischer Wohnhäuser und mit vielen Antiquitäten ausgestattet.

  1. Shanghai
    Nach Ankunft und dem Transfer zu Ihrem Hotel steht der Rest des Tages zu Ihrer freien Verfügung.
  2. Shanghai
    Erleben Sie den kolonialen Flair der Stadt während Sie am Bund, der Uferpromenade, entlang bummeln.
    Auch ein Besuch des Yuyuang Garten aus dem 16. Jahrhundert mit seinem berühmten Huxin Ting Teehaus steht auf dem heutigen Programm. Im Shanghai Museum können Sie viele Dokumentationen und Exponate betrachten, die Ihnen einen interessanten Überblick über Natur und Kultur im Reich der Mitte gewähren.
    Bei einer Akrobatik-Show, der einige der besten Akrobaten Chinas angehören, lassen Sie den ersten Abend in Shanghai ausklingen.
  3. Shanghai – Suzhou
    Nach dem Frühstück fahren Sie in das französische Viertel, in dem sich noch viele Gebäude aus der Kolonialzeit befinden. Vom Oriental Pearl Tower werfen Sie einen Blick auf die pulsierende Metropole Shanghai, bevor Sie ganz traditionell, den Jade-Buddha-Tempel im Nordwesten der Stadt besuchen. Am Nachmittag reisen Sie weiter nach Suzhou.
  4. Suzhou
    Die Stadt ist von zahlreichen Kanälen durchzogen und mit ihrer rund 2500 Jahre alten Geschichte gehört Suzhou zu den ältesten Städten im Jangtse-Becken. Sie besuchen ein altes Wasserstadttor und den Löwenwaldgarten. Bei der anschließenden Bootsfahrt auf dem alten Kaiserkanal können sie Suzhou vom Wasser aus genießen.
  5. Suzhou – Wuzhen
    Mit dem Bus fahren Sie nach Wuzhen, einer historisch bedeutenden Stadt am alten Kaiserkanal.
    Mit dem Boot gelangen Sie in das Wuzen Waterside Hotel im Zentrum. Nach dem Mittagessen steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung um die wunderschöne historische Altstadt auf eigene Faust zu erkunden. Zum Abendessen können Sie Spezialitäten der Region genießen.
  6. Wuzhen – Hangzhou
    In Hangzhou angekommen unternehmen Sie am Nachmittag eine Bootstour auf dem Westsee, hin zum Yanggong Causey. Hier können Sie die Ruhe und den Frieden in dem traditionellen Park genießen. Teehäuser, Pavillons, Tempel und malerische Landschaften laden zum Verweilen ein. Sie besuchen die Zhuang Villa am See und genießen in einem Teehaus traditionellen, chinesischen Tee. Später fahren Sie durch die Antiquitätenstraße und besuchen ein Museum der klassischen, chinesischen Medizin. Der Abschluss des Tages bildet der Besuch des Hu Xue Yan Mansion, dem antiken Gartenhaus eines reichen Chinesen.
  7. Hangzhou
    Durch ein wildromantisches Tal fahren Sie zum Drachenbrunnen, der inmitten von Teeplantagen gelegen ist. Hier wird der gleichnamige Drachenbrunnentee bzw. Longjing Cha angebaut. Sie folgen dem Fluss Fuchuan zur Pagode der sechs Harmonien. Die achteckige Pagode ist dreizehn Stockwerke hoch und dient dem Schutz vor Überschwemmungen. Neben dieser spirituellen Aufgabe diente die Pagode lange Zeit als Leuchtturm.
  8. Hangzhou – Shanghai oder Peking
    Bevor Sie den Zug in Richtung Shanghai besteigen steht Ihnen der Rest des Tages noch zur freien Verfügung in Hangzou. Alternativ fliegen Sie nach Peking, das Sie gegen 12:00 Uhr erreichen. Es erfolgt der Check-In in Ihrem Hotel. Am Nachmittag erkunden Sie in einer Trishaw ein Hutong, wie die traditionellen Stadtviertel von Peking genannt werden. Zum Abendessen sind Sie Gast bei einer Familie in den Hutongs.
  9. Shanghai oder Peking
    Der Transfer zum Flughafen von Shanghai beendet Ihre neuntägige Rundreise durch das traditionelle China. Gäste die nach Peking gereist sind besuchen heute die Große Mauer und den Sommerpalast.
  10. Peking
    Besichtigung des Platzes des Himmlischen Friedens, der  Mao-Zedong-Gedächnishalle, Kaiserpalast und Himmelstempel sowie Besuch eines Flohmarkts.
  11. Peking
    Ihre elftägige Reise von Shanghai nach Peking endet mit dem Transfer zum internationalen Flughafen von Beijing.


    Hotelvorschläge (oder jeweils vergleichbar): Shanghai: Rui Jin Hotel; Suzhou: Scholar Inn; Wuzhen: Tong An bzw. Jing Tang Hotel; Hangzhou: Liuying Hotel bzw. Xihu State Guest House; Beijing: Double Happiness Hotel oder vergleichbar.

unverbindliche Anfrage »


Natur und Kultur in China

Route:Hongkong – Kunming – Zhongdian (Shangri-La) – Lijiang – Dali – Kunming – Guilin – Guangzhou – Hongkong
Dauer:10 Tage bzw. 9 Nächte
Abreise:tägl. ab Hongkong
Typ:Privatprogramm | Erlebnisreise | Aktivreise

Über Kunming, Zhongdian bzw. Shangri-La und Guilin bringt die zehn Tage dauernde Erlebnisreise Ihnen Natur und Kultur von China näher. Eine individuelle Verlängerung zu Beginn oder am Ende in Hongkong ist möglich.

  1. Hongkong – Kunming
    Der Flughafen von Hongkong ist Ausgangspunkt für die zehntägige Reise, die Ihnen die Kultur und Natur des Reichs der Mitte näher bringen wird. Von Hongkong fliegen Sie nach Kunming, Hauptstadt der Provinz Yunnan, wo Sie in Ihrem Hotel einchecken.
  2. Kunming – Zhongdian
    Am Morgen verlassen Sie Kunming mit dem Flugzeug. Ziel der Reise ist die kleine Stadt Shangri-La (Zhongdian) in der Nähe der tibetischen Grenze. Von hier aus unternehmen Sie einen Abstecher in das ca. fünf Kilometer entfernt gelegene Kloster Guihua, das im 17. Jahrhundert gegründet wurde und ein wichtiger Tempel des tibetanischen Buddhismus ist. Ein weiterer Höhepunkt des Tages ist der Besuch des 2007 gegründeten Pudacuo Nationalpark, dem ersten Nationalpark in China. Neben der wunderschönen Landschaft ist der Pudacuo besonders für seinen Artenreichtum bekannt. Innerhalb des Nationalparks werden Sie auch den Bita- oder den Shudu-See sehen. Der Besuch eines tibetischen Dorfes rundet das Programm des zweiten Reisetages ab.
  3. Zhongdian – Lijiang
    Auf der Fahrt nach Lijang besuchen Sie einmaliges Naturschauspiel, die Tigersprungschlucht. Die Schlucht ist ca. sechzehnKilometer lang, bis zu 3000 Meter tief und das Gefälle der Schlucht beträgt ca. 300 Meter. Dies macht diese zu einer der tiefsten und zugleich faszinierendsten der Welt. Am späten Nachmittag erreichen Sie Lijang, am Fuß des rund 6000 Meter hohen Jadedrachen.
  4. Lijiang
    Mit der Seilbahn geht es hinauf zum Jadedrachen, dessen majestätischen Gipfel Lijang wie eine Krone schmückt. Im Dörfchen Shuhe besuchen Sie das Haus des bekannten Tibetforschers Joseph Rock, der hier über dreißig Jahre lang lebte um die tibetanische Kultur und Natur zu erforschen. Nachmittags geht es zurück in die Altstadt von Lijang, wo Sie den Rest des Tages zur freien Verfügung haben.
  5. Lijiang – Dali
    Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung, bevor das nächste Ziel der Reise, Dali, angesteuert wird.
    Auf dem Weg dorthin besuchen Sie das ca. achtzehn Kilometer nördlich von Dali gelegene Dorf Xizhou, Heimatort für die Minderheit der Bai. Hier haben Sie die Gelegenheit an einer traditionellen Teezeremonie teilzunehmen.
  6. Dali
    Die Mehrheit der Bevölkerung von Dali gehört der Minderheit der Bai an, die für ihr fantasievolles Kunsthandwerk bekannt ist. Wenn Ihr Besuch auf einen Montag fällt, dürfen Sie keinesfalls den Markt in Shaping verpassen. Der Markt gilt als einer der farbenfrohsten in der ganzen Provinz und Liebhaber von asiatischem Kunsthandwerk kommen hier ganz bestimmt auf ihre Kosten. Alternativ besuchen Sie das Dorf Caicun. Am Nachmittag fahren Sie mit der Seilbahn hinauf auf den Shengying Peak, einen der Gipfel des Cangshan Gebirges, mit dem malerischen Gantong Tempel. Von hier oben können Sie wundervolle Ausblicke auf den Erhai See und die gewaltige Gebirgslandschaft genießen. Bei schönem Wetter können Sie zu Fuß zurück nach Dali gehen (ca. 1½ Stunden) oder selbstverständlich auch wieder die Seilbahn nutzen.
    Zum Abschluss des Tages besuchen Sie die Drei Pagoden des Chongsheng Tempel. Die Pagoden sind im Baustil der Bai errichtet, die mächtige mittlere der Pagoden ist sechzehn geschossig und über sechzig Meter hoch. Bereits 1961 fanden die Drei Pagoden Aufnahme in die Liste der Denkmäler der Volksrepublik China.
  7. Dali – Kunming
    Am Vormittag verlassen Sie Dali mit dem Flugzeug in Richtung Kunming. Von dort aus starten Sie am Nachmittag zu einem Abstecher in den ca. 120 Kilometer entfernten Steinwald. Der Name beruht auf den zahllosen Felsnadeln, die bis zu dreißig Meter hoch sind und wie ein Wald ein ca. 26.000 Hektar großes Areal bedecken.
  8. Kunming – Guilin
    Nach dem Frühstück im Hotel erfolgt der Transfer zum Flughafen. Nach der Landung in Guilin haben sie die am Nachmittag die Gelegenheit zu einer Stadtbesichtigung.
  9. Guilin
    Während einer rund vierstündigen Bootsfahrt auf dem Lijang lernen Sie Guilin und seine malerische Umgebung vom Wasser her kennen. Bizarre Felsformationen, Bambuswäldchen und malerische Dörfer wechseln einander ab. Sie können die Fischer bei ihrer täglichen Arbeit beobachten oder auch einfach nur die Natur genießen.
  10. Guilin – Guangzhou – Hongkong
    Am Morgen fliegen Sie nach Guangzhou, das wahrscheinlich im Westen unter seinem alten Namen Kanton besser bekannt sein dürfte. Sie unternehmen eine Stadtbesichtigung und besuchen unter anderen Shamian Island. Zum Ende Ihres Aufenthalts in Guangzhou besichtigen Sie das Museum des Königs von Nanyue. Am späten Nachmittag reisen Sie dann mit dem Zug nach Hongkong, wo Ihre Reise endet.

unverbindliche Anfrage »


Seidenstraße für Entdecker

Route:Peking – Urumqi – Kashgar – Turpan – Dunhuang – Xian – Peking
Dauer:11 Tage bzw. 10 Nächte
Abreise:Donnerstags ab Peking
Typ:Privatprogramm | Erlebnisreise | Aktivreise

Endlose Sandwüsten, gewaltige Hochgebirge, himmelblaue Seen und lebendige Basare gehören zu den Höhepunkten der Seitenstraße die Sie in elf Tagen ebenso erkunden wie die Große Mauer bei Beijing und die Terrakottaarmee in Xian.

  1. Peking
    Nach der Ankunft am internationalen Flughafen von Peking werden Sie in Ihr Hotel gebracht. Von dort starten Sie am Nachmittag zu einer Stadtbesichtigung, die Sie zum Platz des himmlischen Friedens zum Kaiserpalast von Peking führt.
  2. Peking – Urumqi – Kashgar
    Am frühen Morgen brechen Sie zur Großen Mauer auf, genauer gesagt zum Juyongguan Pass, der ca. ünfzig Kilometer von Peking entfernt ist. Schon seit frühester Zeit kam diesem Pass eine wichtige militärische Bedeutung zu. Viele Chinakenner betrachten diesen Abschnitt als den bedeutensten und auch schönsten Teil der gewaltigen Befestigungsanlage. Am Nachmittag erfolgt der Transfer zum Flughafen, von dort aus gelangen Sie mit dem Flugzeug über Urumqi nach Kashgar, dem heutigen Ziel der Reise.
  3. Kashgar
    Ein Ganztagesausflug führt Sie ins Pamir Gebirge zum Kalakuli See. Die abenteuerliche Straße windet sich durch die wundervolle Bergwelt und nach ca. fünf Stunden Fahrtzeit erreichen sie den See, der von hohen, schneebedeckten Bergen eingerahmt wird. Nach dem Mittagessen in einem am See gelegenen Restaurant kehren Sie nach Kashgar zurück.
  4. Kashgar – Urumqi
    Am Morgen haben Sie die Gelegenheit den berühmten Sonntagsbazar von Kashgar zu besuchen. Der Markt ist wohl der größte in Mittelasien und auf dem Marktgelände nördlich der Stadt kann man nahezu alles kaufen, was man zum Leben braucht. Nachmittags erkunden Sie die Altstadt von Kashgar. Besondere Erwähnung muss hierbei die Id-Kah Moschee aus dem 18. Jahrhundert finden, hier können sich 8000 Menschen zum Gottesdienst treffen. Das Abhak Hoja Mausoleum ähnelt einer bunten Miniaturausführung des Taj Mahal und ist eine typische muslimische Grabanlage aus dem 17. Jahrhundert. Am späten Abend kehren Sie mit dem Flugzeug zurück nach Urumqi.
  5. Urumqi – Turpan
    Nach dem Frühstück besichtigen Sie das Museum von Xinjiang mit seiner bekannten Mumienausstellung.
    Das Wahrzeichen von Urumqi, der rote Berg, steht heute ebenfalls auf dem Programm. Der Gipfel des kahlen Berges wird von einer neungeschossigen Pagode gekrönt, von der man einen wundervollen Ausblick auf die Stadt genießen kann. Nach dem Mittagessen brechen Sie zu einer rund dreistündigen Fahrt nach Turpan auf. Die Oase von Turpan ist der tiefstgelegenste Ort von ganz China und auch zugleich der heißeste. Das Geheimnis der Fruchtbarkeit der Oase sind die unterirdischen Brunnen und Kanäle, die das Land bewässern. Selbstverständlich werden Sie bei der Besichtigung der Oasenstadt auch dieses raffiniert Bewässerungssystem zu Gesicht bekommen.
  6. Turpan – Dunhuang
    Am Morgen entdecken Sie weitere Attraktionen in der näheren Umgebung von Turpan. So zum Beispiel den Flammenberg, dessen rötliches Gestein wie Flammen in der Sonnen funkelt, die Tausend-Buddha-Höhle von Bezeklik und die Ruinen von Gaochang.Nachmittags besuchen Sie die Ruinen von Jiaohe, einer Stadt aus der Zeit der Han-Dynastie. Zum Abend hin sind Sie Gast bei einer Uygur Familie, wo Sie nach dem Abendessen einer traditionellen Tanzvorführung beiwohnen können. Gegen ca. 22:00 Uhr besteigen Sie den Nachtzug in Richtung Dunhuang, das Sie gegen 08:40 Uhr erreichen (Unterbringung in Vierbettkabinen).
  7. Dunhuang
    Nach der Ankunft in Ihrem Hotel in Dunhuang haben Sie den Vormittag zur freien Verfügung, bevor die nachmittägliche Besichtigungstour startet.Auf dem Programm steht der Mondsichel-See, der seinen Namen seiner außergewöhnliche Form verdankt, die Pagode der Weißen Pferde und den Singenden Sandberg. Bei den Sandbergen handelt es sich um eine zwanzi mal zwanzig Kilometer große Sanddüne südlich von Dunhuang. Hier unternehmen Sie auch einen Kamelritt, dessen grandiose Eindrücke Ihnen sicher in Erinnerung bleiben werden.
  8. Dunhuang – Xian
    Bevor Sie am Nachmittag mit dem Flugzeug nach Xian weiterreisen, statten Sie noch den berühmten Mogao Grotten einen Besuch ab. Die Grotten liegen rund fünfundzwanzig Kilometer südöstlich von Dunhuang und bergen einmalige Kunstschätze aus mehr als 16 Jahrhunderten und so ist es nicht verwunderlich, das die Grotten von Mogao Ku schon 1987 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurden.
  9. Xian
    Am neunten Tag der Reise steht einer der Höhepunkte jeder Chinareise auf dem Programm, ein Besuch des Grabmals von Qin Shi Huangdi, mit der berühmten Terrakotta Armee. Zurück in Xian besuchen Sie eine der Wildganspagoden.
  10. Xian – Peking
    In Xian besichtigen Si heute  die alte Stadtmauer. Nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten umfasst die imposante Mauer die Altstadt von Xian wieder fast vollständig. Sollte noch genügen Zeit bis zum Abflug nach Peking verbleiben, so lädt der traditionelle Kräuter- und Medizinmarkt von Xian zu einem Besuch ein.
  11. Peking
    Die Tour Seidenstraße für Entdecker endet am Flughafen von Peking. Selbstverständlich ist die Buchung von Anschlussarrangements möglich.

unverbindliche Anfrage »


China Deluxe

Route:Peking – Xian – Shanghai – Suzhou – Nanjing – Kunming – Lijiang – Zhongdian – Kunming
Dauer:12 Tage bzw. 11 Nächte
Abreise:tägl. ab Peking
Reisezeit:März bis November
Typ:Privatprogramm | Deluxereise | Rundreise | Kulturreise

Erleben Sie bei dieser Luxusreise von Peking nach Kunming die landschaftliche und kulturelle Vielfalt von China in zwölf Tagen ebenso wie einige der schönsten Hotels in China wie Banyan Tree und Kayumanis.

  1. Peking
    Der Ankunftstag in Peking steht Ihnen zunächst zur freien Verfügung, bevor Sie am Abend das Green T House besuchen, das 1997 von der chinesischen Künstlerin Jin R eröffnet wurde und als ein Highlight chinesischer Gastronomie gilt.
  2. Peking
    Besuch des Platz des Himmlischen Friedens und des  Kaiserpalastes von Peking zu dem für rund 500 Jahre der Zugang Normalsterblichen strengstens verwehrt war. Danach besuchen Sie den als Badaling Sektor bekannten Teil der Großen Mauer. Das Mittagessen nehmen Sie in Restaurant Commune at the Great Wall ein, einem von asiatischen Stararchitekten entworfenen Hotel und zum Abendessen entführen wir Sie in die Face-Bar in Beijing
  3. Peking – Xian
    Am frühen Morgen geht es zum Flughafen und von dort aus in der Business Class nach Xian. Besuch des Grabmals des Ersten Kaisers Qin Shi Huangdi, mit der berühmten Terrakotta Armee. Das Han-Museum verfügt über einige ausgesuchte Exponate und ein Animationsfilm lässt die Geschichte lebendig werden.
    Das Mittagessen nehmen sie im Dragon Place Restaurant des Kempinski Hotel ein. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.
  4. Xian – Shanghai
    Am Vormittag besichtigen Sie die Wildganspagode und die alte Stadtmauer von Xian. Zum Mittagessen stehen lokale Spezialitäten wie z.B. Jaozi, kleine gefüllte Teigtaschen, auf dem Speiseplan. Gegen 13:00 Uhr fliegen Sie in der Business Class nach Shanghai, einer der aufregendsten Metropolen Chinas.
  5. Shanghai
    Sie besuchen in Shanghai den Jade-Buddha-Tempel im Nordwesten der Stadt.  Danach besichtigen Sie den Yuyuang Garten aus dem 16. Jahrhundert mit seinem berühmten Huxin Ting Teehaus. Zu Mittag besuchen Sie das Xiangqiangfan Restaurant, das Ihnen traditionelle Gerichte der Küche von Shanghai anbietet. Am Nachmittag ist noch Zeit für einen Spaziergang an der historischen Hafenpromenade, dem Bund.
  6. Shanghai – Suzhou – Nanjing
    Am Morgen brechen Sie, zusammen mit ihrem Reiseleiter, mit dem Auto in Richtung Suzhou auf.
    Die Stadt ist von zahlreichen Kanälen durchzogen und mit ihrer rund 2500 Jahre alten Geschichte gehört Suzhou zu den ältesten Städten im Jangtse-Becken. Sie besuchen den Garten des Meisters der Netze, den Garten des Verweilens und eine Seidenfabrik. Bei der anschließenden Bootsfahrt auf dem alten Kaiserkanal können Sie Suzhou vom Wasser aus genießen. Zum Mittagessen kehren Sie in Restaurant des Garden View Hotels ein, wo Ihnen typisch regionale Küche serviert wird. Am Nachmittag fahren Sie weiter in nach Nanjing.
  7. Nanjing
    In Nanjing führt Sie der Tag zunächst zum Grabmal des ersten Ming-Kaisers, Zhu Yuanzhang (1328 – 1398), bei dem es sich um das größte der vierzehnMing Gräber handelt. Sie besuchen auch das Mausoleum von Dr. Sun Yat Sen, der als einer der Gründerväter des modernen China gilt.  Das Mittagessen nehmen Sie im Shi Wang Fu Restaurant ein, das für seine lokalen Spezialitäten bekannt ist. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
  8. Nanjing – Kunming – Lijiang
    Heute brechen Sie mit dem Flugzeug nach Lijang auf, das sie nach Umsteigen in Kunming am Nachmittag erreichen. Lijang liegt an der Grenze zu Tibet, die Altstadt ist von malerischen Gassen geprägt und von Kanälen durchzogen. Daher bezeichnen viele Touristen Lijang auch als Venedig des Orients.
  9. Lijiang
    Am Vormittag besichtigen Sie die zauberhafte Altstadt von Lijang mit dem Schwarzer-Drachen-Teich und das Dongba-Forschungszentrum. Das Mittagessen nehmen Sie im Little Paris Restaurant ein, das Ihnen originale Gerichte der Yunnan Küche dar bietet. Am Nachmittag besuchen Sie ein Dorf der Minderheit der Naxi. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
  10. Lijiang – Zhongdian
    Mit dem Auto fahren Sie von Lijang nach Shangri-La. Nach ca. siebzig Kilometern halten Sie im Dorf Shigu. Hier können Sie sehen wie sich der Yangtse durch die zerklüftete Landschaft windet. Auf der weiteren Fahrt nach Lijang besuchen Sie ein einmaliges Naturschauspiel, die Tigersprungschlucht. In Shangri-La angekommen haben Sie den Rest des Tages zur freien Verfügung.
  11. Zhongdian
    Heute unternehmen Sie einen Abstecher in das ca. fünf Kilometer entfernt gelegene Kloster Guihua, das im 17. Jahrhundert gegründet wurde und ein wichtiger Tempel des tibetanischen Buddhismus ist. Ein weiterer Höhepunkt des Tages ist der Besuch Pudacuo Nationalpark. Neben der wunderschönen Landschaft ist der Pudacuo besonders für seinen Artenreichtum bekannt. Innerhalb des Nationalparks werden Sie auch den Bita oder den Shudu See sehen. Wenn es die Zeit erlaubt besichtigen Sie noch die Altstadt von Shangri-La und besuchen eine tibetanische Familie. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.
  12. Zhongdian – Kunming
    Am Morgen brechen Sie mit dem Flugzeug nach Kunming auf. Nach einer kurzen Stadtrundfahrt nehmen Sie im Green Lake Club House Ihr Mittagessen ein, bevor Ihre Rundreise am Flughafen von Kunming endet.


    Hotelvorschläge (oder jeweils vergleichbar): Beijing: Sofitel Wanda; Xian: Sofitel Renmin Square; Shanghai: Pudi Boutique Hotel; Nanjiang: Kayumanis Hotel; Lijiang: Banyan Tree Lijian; Zhongdian: Banyan Tree Ringha (Tibetan Suite).

unverbindliche Anfrage »


Von Shanghai nach Peking

Route:Shanghai – Suzhou – Hangzhou – Guilin – Xian – Peking
Dauer:13 Tage bzw. 12 Nächte
Abreise:tägl. ab Shanghai
Typ:Privatprogramm | Rundreise | Kulturreise

Auf der Rundreise von Shanghai nach Peking haben Sie die Möglichkeit in dreizehn Tagen neben den beiden Millionenmetropolen die landschaftliche und kulturelle Vielfalt von China zu erleben.

  1. Shanghai
    Nach der Ankunft am internationalen Flughafen von Shanghai und dem Check-in in Ihrem Hotel haben Sie die Gelegenheit zu einem Spaziergang an der weltberühmten Hafenpromenade Zongshan Lu von Shanghai, besser bekannt unter dem Namen: Bund.
  2. Shanghai
    Nach dem Frühstück besuchen Sie den Jade-Buddha-Tempel im Nordwesten der Stadt. Seinen Namen verdankt dieser einzigartige Tempel zwei Shakyamumi-Statuen, die jeweils aus einem einzigen Stück weißer Jade gehauen wurden. Die Statue des sitzenden Buddha ist 1,90 Meter hoch und die kleinere, die des liegenden Buddha, misst rund einen Meter. Danach erkunden Sie den Yuyuang Garten aus dem 16. Jahrhundert mit seinem berühmten Huxin Ting Teehaus. Ein weiterer Programmpunkt dieses Tages ist die Shanghai Urban Planning Exhibition Hall (ohne Reiseleiter). Hier werden viele Modelle abgeschlossener und geplanter Baumaßnahmen in Shanghai ausgestellt. Herzstück der Ausstellung ist ein eindrucksvolles, maßstabsgetreues Modell von Shanghai.
  3. Shanghai – Suzhou
    Am Morgen brechen Sie, zusammen mit ihrem Reiseleiter, mit dem Auto in Richtung Suzhou auf.
    Die Stadt ist von zahlreichen Kanälen durchzogen und mit ihrer rund 2500 Jahre alten Geschichte gehört Suzhou zu den ältesten Städten im Jangtse-Becken.
  4. Suzhou – Hangzhou
    Mit dem Zug geht es weiter nach Hangzhou, der Stadt im Delta des Qiantang-Jiang Flusses.
    Nach der Ankunft besichtigen Sie die bekannte Pagode der Sechs Harmonien. Die 60 Meter hohe Pagode soll die Stadt vor Überschwemmungen schützen und wurde über viele Jahrhunderte auch als Leuchtturm genutzt.
  5. Hangzhou
    Die Hauptattraktion von Hangzhou steht am morgen auf dem Programm: der West-See. Bei einem Bootsausflug können Sie die Gärten, Teiche, Pavillions und die einladenden Teehäuser des West-Sees genießen. Südwestlich der Jadequellen liegt das Kloster Ling Ying Si das ursprünglich um das Jahr 326 v. Chr. erbaut wurde. In seiner Blütezeit sollen in diesem Kloster mehr als 3000 Mönche gelbet haben. Nach zahlreichen Zerstörungen durch Kriege und Aufstände wurde das Kloster in seiner jetzigen Form in der Mitte des 19. Jahrhunderts wieder aufgebaut.
  6. Hangzhou – Guilin
    Bevor Sie Hangzhou in Richtung Guilin verlassen habe Sie noch die Gelegenheit die von Teeplantagen geprägte Landschaft rund um das Drachenbrunnendorf erkunden zu können. Hier wird der weltweit geschätzte Drachenbrunnentee gewonnen.
  7. Guilin
    Während einer rund vier stündigen Bootsfahrt auf dem Lijang lernen Sie Guilin und seine malerische Umgebung vom Wasser her kennen. Bizarre Felsformationen, Bambuswäldchen und malerische Dörfer wechseln einander ab. Sie können die Fischer bei ihrer täglichen Arbeit beobachten, oder auch einfach nur die Natur genießen. Die Bootstour endet in Yangshou und während Sie mit dem Auto zurück nach Guilin gebracht werden können sie weitere Traumlandschaften entdecken. Die Fahrt wird unterbrochen um die Schilfrohrflöten Höhle, die beeindruckenste Tropfsteinhöhle der gesamten Provinz zu besuchen. Verschiedene Lichtquellen sorgen für ein faszinierendes Farben und Formenspiel in der 240 Meter tief gelegenen Höhle.
    Ein weiterer Besichtigungspunkt dieses Tages ist der Elefantenrüsselberg im Süden von Guilin, dessen Spitze von der wunderschönen Puxian Ta Pagode gekrönt wird.
  8. Guilin – Xian
    Vormittags fliegen Sie nach Xian, eine der wichtigsten historischen Städte von China. Hier besichtigen Sie die aus dem 14. Jahrhundert stammende Stadtmauer von Xian. Weitere interessante Programmpunkte sind die Große Moschee aus dem 6. Jahrhundert und ein Markt auf dem hauptsächlich Kräuter und Zutaten der traditionellen chinesischen Medizin feil geboten werden.
  9. Xian
    Am neunten Tag der Reise ist einem der Höhepunkte einer Chinareise gewidmet, dem Besuch des Grabmals des von Qin Shi Huangdi, mit der berühmten Terrakotta Armee. Zurück in Xian wohnen Sie einer Vorführung traditioneller Tang Tänze bei und der Rest des Abends ist zu Ihrer freien Verfügung.
  10. Xian – Peking
    Zum Abschluss Ihres Aufenthalts in Xian besuchen Sie einer der Wildgans Pagoden, bevor die weitere Reise Sie nach Peking führt.
  11. Peking
    Heute besuchen Sie die Große Mauer. Der meistbesuchte und besterhaltene Abschnitt der Großen Mauer liegt ca. ahtig Kilometer nordwestlich von Peking und wurde während der Ming Dynastie errichtet. Am Nachmittag besuchen Sie den Sommerpalast. Dieser Privatpark der Kaiser wurde seit seiner Errichtung 1153 immer wieder erweitert und ist heute die größte Parkanlage Chinas. Zahlreiche Pavillons, Tempel, pittoreske Brücken und Hallen schmücken die Anlage, die seit ihrer Restaurierung um 1942 ein beliebtes Ausflugsziel darstellt.
  12. Peking
    Der Tag beginnt mit dem Besuch des Platz des Himmlischen Friedens. Rund um den Platz befinden sich zahlreiche Museen und die Mao-Zedong-Gedächnishalle. Danach besuchen Sie den Kaiserpalast von Peking. Für 490 Jahre residierten hier 24 Ming- und Qing-Kaiser. Während dieser Zeit war der Zugang Normalsterblichen strengstens verwehrt. Der Komplex ist von einer zehn Meter hohen Mauer und  Wassergraben umgeben. Innerhalb der Mauer befinden sich 890 Paläste und zahllose Pavillons.
    Am Nachmittag erkunden Sie in einer Trishaw ein Hutong, wie die traditionellen Stadtviertel von Peking genannt werden.
  13. Peking
    Am 13. Tag endet Ihre Erlebnisreiche Reise von Shanghai nach Peking mit dem Transfer von Ihrem Hotel zum internationalen Flughafen von Peking.

unverbindliche Anfrage »


Bahnreise China

Route:Peking – Datong – Yungang Grotten – Taiyuna – Pingyao – Xian – Taishan Berge – Qufu – Shanghai
Dauer:13 Tage bzw. 12 Nächte
Abreise:tägl. ab Peking
Reisezeit:Mitte März bis Ende November
Typ:Privatprogramm | Zugreise | Kulturreise

Erleben Sie China bei dieser Kulturreise in zwölf Nächten von Peking nach Shanghai die einige Zugfahrten ebenso einschließt wie eine Seilbahnfahrt auf den Berg Tai Shan. Eine individuelle Verlängerung nach Reiseende z.B. in Shanghai ist natürlich möglich.

  1. Peking
    Nach der Ankunft in Peking erfolgt der Transfer zum Hotel. Am Nachmittag besuchen Sie den um das Jahr 1420 errichteten Himmelstempel und einen Flohmarkt.
  2. Peking
    Vormittags Besichtigung der Großen Mauer, am Nachmittag besuchen Sie den Sommerpalast, der seit seiner Errichtung 1153 immer wieder erweitert erweitert wurde.
  3. Peking
    Der Tag beginnt mit dem Besuch des Tian’anmen Square von wo der weitere Tag Sie zur  legendären Verbotenen Stadt, dem Kaiserpalast von Beijing führt. Am Nachmittag erkunden Sie ein Hutong, eines der traditionellen Stadtviertel von Peking.
  4. Peking – Datong
    Der heutige Tag in Peking steht Ihnen zur freien Verfügung. Gegen Abend werden Sie im Hotel abgeholt und reisen mit dem Nachtzug nach Datong.
  5. Datong – Yungang Grotten – Datong
    Eine der Hauptattraktionen von Datong ist das fast 1400 Jahre alte Hängende Kloster das sich an eine Felswand schmiegt. Nach dem Besuch des Klosters lernen Sie die ca. sechzehn Kilometer westlich von Datong gelegenen Grotten von Yungang Shiku kennen. In den 53 insStein gehauenen Höhlen kann man über 51.000 buddhistische Statuen bewundern, welche die Höhlen von Yungang Shiku zu einer der wichtigsten buddhistischen Tempelanlagen von ganz China machen. Zum Abschluss des Tages steht noch eine Visite der Klosters Huayan mit der legendären Neun Drachen Wand auf dem Programm.
  6. Datong – Taiyuan – Pingyao
    Taiyuan gehört zu den ältesten Städten in China und ist heute eine bedeutende Industriemetropole. Dennoch hat sich die Stadt viel von Ihrem historischen Charme bewahrt. Ungefähr dreißig Kilometer südwestlich von Taiyuan befindet sich der Jinci Tempel, dessen Gründung auf das 7. Jahrhundert zurück geht. Die Anlage wurde im Laufe der Jahrhunderte stetig erweitert und besteht heute aus hundert Hallen, Pavillons und Palästen. Am Nachmittag besichtigen Sie das Anwesen der Familie Qiao, die unter der Qing Dynastie zu den reichsten Familien des Reiches zählte. Anschließend fahren Sie weiter nach Pinyao.
  7. Pingyao – Xian
    Pinyao hat über die Jahrhunderte sein mittelalterliches Bild bewahrt. Die Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert umfasst die Stadt vollständig. Auch die sechs Tortürme und über siebzig Wachtürme der Verteidigungsanlage sind vollständig erhalten. 1999 wurde Pinyao zum Weltkulturerbe erklärt. Mit dem Nachtzug geht es gegen 20:00 Uhr weiter nach Xian.
  8. Xian
    Nach der Ankunft in Xian und dem Transfer in Ihr Hotel besichtigen Sie die geschichtsträchtige Altstadt der mehr als 3000 Jahre alten Stadt. Die Stadtmauer aus der Mingzeit umfasst die Stadt wieder nahezu vollständig, weitere Höhepunkte der Stadtbesichtigung sind die Große Wildgans Pagode, der Glockenturm Zhonglou, die muslimische Altstadt und die Moschee Qingzhen Si.
  9. Xian – Taishan Berge
    Am neunten Tag besuchen Sie das Grabmal von Qin Shi Huangdi, mit der berühmten Terrakotta Armee.
    Am späten Nachmittag besteigen Sie den Zug und verlassen Xian in Richtung der Taishan Berge.
  10. Taishan Berge
    Der nördlich von Tai’an gelegene Taishan Berg, auch Ostberg genannt, ist einer der fünf heiligen Berge in China. Schon vor 2000 Jahren kamen die Herrscher des Reichs der Mitte hierher um Himmel und Erde zu Trubut zu zollen.
  11. Taishan – Qufu – Shanghai
    Wenn es das Wetter erlaubt haben Sie die Gelegenheit abermals mit der Seilbahn auf den Gipfel des Taishan zu fahren und den Sonnenaufgang zu genießen, bevor es mit dem Auto nach Qufu geht. 551 v. Chr. hat hier der bekannte Philosoph Kon Zi (Kunfuzius) das Licht der Welt erblickt. Sie besuchen sein Grab und den bereits ein Jahr nach seinem Tod errichteten Konfuzius-Tempel, der an der Stelle seine Geburtshauses errichtet wurde. Seit 1994 steht der Tempel auf der Liste des Weltkulturerbes der Menschheit. Mit dem Nachtzug geht es dann gegen 21:50 Uhr weiter nach Shanghai.
  12. Shanghai
    Shanghai ist mit mehr als 14 Millionen Einwohnern eine der größten Städte der Welt. Am Morgen werden Sie nach Ankunft zum Hotel gebracht. Nach dem Frühstück besuchen Sie den Jade Buddha Tempel. Weiter geht es zum 400 Jahre alten Yu Garden, der mit architektonischen Meisterwerken ausgestattet ist. Danach besuchen Sie die Hafenpromenade Bund und die beliebte Einkaufsstraße Nanjing Lu. Am Abend haben Sie Gelegenheit Sie eine Hafenrundfahrt auf dem Huangpu River.
  13. Shanghai
    Ihre Chinarundreise endet mit dem dem Transfer zum internationalen Flughafen von Shanghai oder einer optionalen Verlängerung.

unverbindliche Anfrage »


China Spirituell

Route:Peking – Nanjing – Shanghai – Guilin – Yangshou – Longshen – Hongkong
Dauer:13 Tage bzw. 12 Nächte
Abreise:tägl. ab Peking
Typ:Privatprogramm | Deluxereise

Auswählte Hotels und Restaurants, der Besuch einer Medizinschule und einer Kunstgalerie gehören ebenso zu den Höhepunkten dieser Luxusreise von Peking nach Hongkong wie die landschaftlichen und historischen Schönheiten von China.

  1. Peking
    Nach der Ankunft am Flughafen von Peking beziehen Sie Ihr Hotel Commune at the Great Wall. Das zur Kempinski Gruppe gehörende Hotel besteht aus verschiedenen Villen, die von asiatischen Stararchitekten entworfen wurden. Für die Inneneinrichtung zeichnen verschiedene internationale Designer verantwortlich.
    Den Rest des Tages können Sie mit Spaziergängen, einer Yogastunde verbringen, oder genießen Sie einfach das wundervolle Ambiente Ihres Hotels.
  2. Peking
    Schon früh brechen Sie zur Großen Mauer auf um hier den Sonnenaufgang zu genießen. Nach dem anschließenden Frühstück Fahrt nach Peking gefahren und wo Sie Ihr Hotel beziehen. Das Mittagessen nehmen Sie im Green T. House ein. Bei einem Besuch des 789 können Sie nationale und internationale Kunstwerke besichtigen, bevor Sie die South Luogu Lane entlang spazieren. Hier haben zahlreiche Künstler ihre Galerien, es gibt hier auch exquisite Buchläden und Läden mit lokalen Designerwaren.
  3. Peking
    Der Tag beginnt mit dem Besuch des Platz des Himmlischen Friedens, der Mao-Zedong-Gedächnishalle und der Verbotene Stadt. Das Mittagessen nehmen Sie im Restaurant Nuage ein. Das vietnamesische Spezialitäten Restaurant ist mit ausgewählten Antiquitäten eingerichtet. Während des Essens können Sie hier den Ausblick auf den Qiauhai See, den Kohlehügel Park und den Trommelturm im Norden genießen. Am Nachmittag besuchen Sie eine chinesische Medizinschule, wo Sie viel über chinesische Kräutermedizin und Akkupunktur erfahren.
  4. Peking – Nanjing
    Bis zum Flug nach Nanjing steht Ihnen der Tag zu freien Verfügung in Peking. Ihr Hotel in Nanjing ist das Kayumanis, das zwischen Hügeln eingebettet an einem See mit heißen Quellen liegt. Das Hotel besteht aus rund zwei Dutzend privaten privaten Villen die mit viel Liebe zum Detail eingerichtet sind. Im Hotel und dem Restaurant wird viel Wert auf die chinesischen Traditionen und Heilkräuter gelegt. Das Hotel bietet Kalligraphie und Tai-Chi Stunden an.
  5. Nanjing.
    Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, genießen Sie die Annehmlichkeiten und Serviceeinrichtungen des Kayumanis.
  6. Nanjing – Shanghai
    Die Strecke nach Shanghai legen Sie am Vormittag zurück. Nach dem Mittagessen in einem kleinen, typischen Restaurant besuchen Sie die M50 und Tian Zi Fang Kunstausstellungen. Hier präsentieren lokale Künstler ihre Objekte. Gegen Abend besuchen Sie ein Akrobatik-Show, dem Ensemble gehören einige der berühmtesten Akrobaten von ganz China an.  Das Abendessen genießen Sie im People 7 Restaurant, das für seine gesunde, japanische Küche bekannt ist.
  7. Shanghai
    Heute haben Sie Gelegenheit Shanghai auf eigene Faust kennen zu lernen. Selbstverständlich haben unsere Reiseleiter Anregungen und viele Tipps für Sie parat.
  8. Shanghai – Guilin
    In Guilin angekommen besuchen Sie den Fubo Felsen, der weit in den Lijang hinein ragt.  Ein weiterer Besichtigungspunkt dieses Tages ist der Elefantenrüsselberg. Am Nachmittag geht es weiter nach Yanshan, hier übernachten Sie im Yuzi Paradise Hotel einem Künstlerhotel.
  9. Guilin – Yangshuo
    Viele Reisende bezeichnen eine Bootstour auf dem Lijang als einen der Höhepunkte einer Chinareise. Ihr heutiges Mittagessen nehmen Sie in einem kleinen, einheimischen Restaurant ein. So gestärkt begeben Sie sich auf eine Fahrradtour durch die malerische Landschaft um Yangshuo und besuchen anschließend einen Kalligraphie Kurs. Zur Übernachtung kehren Sie im Mountain Retreat Hotel ein, das direkt am Fluss liegt.
  10. Yangshuo – Longshen
    Nach dem Frühstück brechen Sie mit dem Auto nach Longshen auf, das Sie nach zirka drei Fahrstunden erreichen. Sie verlassen das Fahrzeug und brechen zu einer rund kurzen Wanderung durch die pittoresken Reisterrassen auf und erreichen schließlich das kleine Dörfchen Ping An, das ebenfalls inmitten von wunderschönen Reisterrassen gelegen ist. Sie übernachten in der kleinen Li An Lodge einem einfachen Hotel, das mit viel Liebe zum Detail eingerichtet ist. Hier nehmen Sie ebenfalls das einfache, regionaltypische Abendessen ein.
  11. Longshen – Guilin – Hongkong
    Am Morgen haben Sie die Gelegenheit das dörfliche Leben zu beobachten oder noch ein wenig durch die Reisterrassen zu spazieren, bevor sie wieder zurück zum Fahrzeug wandern und in Richtung Guilin aufbrechen. Auf dem Weg nach Guilin machen Sie noch einen Abstecher in das Dorf Huang Luo Yao. Angekommen in Guilin besteigen Sie Schnellzug oder Flugzeug in Richtung Hongkong.
  12. Hongkong
    Am heutig Tag werden Sie Hongkong von einer anderen Seite kennen lernen, denn Sie erkunden die Stadt zu Fuß. Sie werden die ältesten Stadtteile von Hongkong besichtigen, im Lock Tea Shop etwas über Tee erfahren und den bekanntesten chinesischen Kräutermedizinladen besuchen. Sie nutzen den bekannten Escalator, der Central Hongkong mit den Mid-Levels verbindet und genießen von dort aus viele interessante Ausblicke auf die Stadt. Im Fusion Restaurant genießen Sie Ihr Mittagessen, hier serviert man Ihnen eine interessante Mischung aus asiatischen und westlichen Speisen. Nach den Anstrengungen des heutigen Ausflugs können Sie am Abend ein traditionelle Fußmassage genießen. Der ereignisvolle Tag endet bei einer Bootstour nach Lamma Island und nach einem köstlichen Seafood Dinner kehren Sie zurück nach Kowloon um der bekannte Laser-Show Symphony of Lights beizuwohnen.
  13. Hongkong
    Bis zum Transfer zum Flughafen von Hongkong steht der Tag wieder zu Ihrer freien Verfügung.


    Hotelvorschläge (oder jeweils vergleichbar): Beijing: Commune by the Great Wall und Cotecours Hotel; Nanjing: Kayumanis; Shanghai: Hyatt on the Bund Hotel; Guilin: Yuzi Paradize; Yangshuo: Yangshuo Retreat; Longji: Li’an Lodge; Hongkong: Grand Hyatt.

unverbindliche Anfrage »


Von Peking zum Yangtze

Route:Peking – Xian – Guilin – Yangshou – Chongqing – Dazu – Yangtze – Wuhan – Guangzhou – Hongkong
Dauer:14 Tage bzw. 13 Nächte
Abreise:ca. 10 Termine je Monat
Reisezeit:Mitte März bis Mitte November
Typ:Privatprogramm | Yangtze-Kreuzfahrt | Kulturreise

Eine Kreuzfahrt auf dem Yangtse gehört zu den Höhepunkten dieser Reise in zwei Wochen durch China ebenso wie das kulturelle Erbe des Reichs der Mitte mit der Terrakottaarmee bei Xian und der Millionenmetropole Beijing. Eine individuelle Verlängerung am Zielort Hongkong ist natürlich gerne möglich.

  1. Peking
    Nach der Ankunft in Peking erfolgt der Transfer zum Hotel. Am Nachmittag besuchen Sie den um das Jahr 1420 errichteten Himmelstempel. Nach dreitägigen Meditationen bestieg der Kaiser zum Tag der Wintersonnenwende den Altar, brachte den Göttern Opfer dar und bat um eine reichhaltige Ernte.
  2. Peking
    Weltkulturerbe Live! Am Vormittag besuchen Sie das die Große Mauer, nachmittags den Sommerpalast. Dieser Privatpark der Kaiser wurde seit seiner Errichtung 1153 immer wieder erweitert und ist heute die größte Parkanlage Chinas. Zahlreiche Pavillons, Tempel, pittoreske Brücken und Hallen schmücken die Anlage, die seit ihrer Restaurierung um 1942 ein beliebtes Ausflugsziel darstellt.
  3. Peking
    Der Tag beginnt mit dem Besuch des Tian’anmen Platzes. Danach besichtigen Sie den Kaiserpalast von Peking. Am Nachmittag erkunden Sie in einer Trishaw ein Hutong, wie die traditionellen Stadtviertel von Peking genannt werden.
  4. Peking – Xian
    Am Vormittag verlassen mit dem Flugzeug Peking in Richtung Xian, eine der wichtigsten historischen Städte von China. Zunächst besichtigen Sie die aus dem 14. Jahrhundert stammende Stadtmauer von Xian. Weitere Programmpunkte sind der Stelenwald, die größte Steintafelsammlung von ganz China und die große Moschee Qingzehn Si aus der Ming-Zeit. Sollte es die Zeit erlauben, so werden Sie auch einen traditionellen, chinesischen Kräuter und Medizinmarkt besuchen. Mit einer Vorführung des traditionellen Tang Tanzes klingt der Abend in Xian aus.
  5. Xian
    Dem fünften Tag der Reise ist einem der Höhepunkte einer Chinareise gewidmet, der berühmten Terrakotta Armee. Zurück in Xian ist noch Zeit eine der Wildgans-Pagoden zu besichtigen.
  6. Xian – Guilin
    Am Vormittag fliegen Sie von Xian nach Guilin. Nach der Ankunft besichtigen Sie die Schilfrohrflöten Höhle, und den Elefantenrüsselberg.
  7. Guilin – Yangshou
    Während einer rund vierstündigen Bootsfahrt auf dem Lijang lernen Sie Guilin und seine malerische Umgebung vom Wasser her kennen. Die Bootstour endet in Yangshou, einer gemütlichen, kleine Stadt mit zahlreichen Cafés, Restaurants und kleinen Geschäften. Den Rest des Tages haben Sie zur freien Verfügung.
  8. Yangshou – Guilin – Chongqing
    Der Vormittag beginnt mit einer Radtour vorbei an der traumhaften Landschaft, idyllischen Dörfern, Reisfeldern und Obstplantagen. Nach dem Mittagessen erfolgt die Rückfahrt nach Guilin, das Sie dann mit dem Flugzeug in Richtung Chongqing verlassen. Die Millionenstadt ist ein wichtiger Hafen für den Handel mit Sichuan und ein Ausgangspunkt für Kreuzfahrten auf dem Yangtze. Sollte es die Zeit erlauben, so bietet sich noch eine Fahrt mit der Jialing Seilbahn an.
  9. Chongqing – Dazu – Yangtze
    Am Morgen besuchen sie den Zoo von Chongqing, danach fahren Sie nach Dazu, einem ca. hunert Kilometer westlich von Chongqing gelegenen Städtchen, das für seine buddhistischen Steinskulpturen und den Schatzkammerberg bekannt ist. Die dortigen Statuen entstanden zwischen dem 12. und 13. Jahrhundert. Zurück in Chongqing gehen Sie an Bord der China Regal Cruise o.ä.
  10. Yangtze
    Die folgenden Tage verbringen Sie auf dem Yangtze. Auf der Fahrt Flussabwärts von Chongqing nach Wuhan ziehen malerische Landschaften an Ihnen vorüber, die schon seit jeher Reisende in ihren Bann schlagen.
  11. Yangtze
    Sie entdecken die berühmten Drei Schluchten und besichtigen den Drei Schluchten Staudamm, der das Wasser des Yangtze zu einem mehr als 600 Kilometer langen See aufstaut.
  12. Yangtze
    Die letzte Flussetappe Ihrer Chinareise führt sie nach Jingzhou, das ca. 140 Kilometer hinter dem Staudamm liegt.
  13. Jingzhou – Wuhan – Guangzhou
    Nach der Ankunft in Jingzhou, die für den frühen Morgen geplant ist, verlassen Sie das Schiff und besichtigen die Stadtmauer und ggf. auch das Jingzhou Museum, bevor es mit dem Bus weiter nach Wuhan geht. In Wuhan besuchen Sie das Provinzmuseum, dessen bekanntestes Exponat eine 2000 Jahre alte Bronzeglocke ist.
    Am späten Nachmittag besteigen Sie dann das Flugzeug und erreichen nach einem kurzen Flug Guangzhou, im Westen wohl besser bekannt als Kanton.
  14. Guangzhou – Hongkong
    Heute besuchen Sie den Ahnentempel der Familie Chan, der für seine zahlreichen Holzschnitzereien bekannt ist und Shamian Island. Nach dem verlorenen Opiumkrieg wurde die Insel an Frankreich und Großbritannien abgetreten und so finden sich auch heute hier noch viele Gebäude aus der Kolonialzeit. Zum Ende Ihres Aufenthalts in Guangzhou besichtigen Sie das Museum des Königs von Nanyue, dessen größter Schatz das Jade-Totenkleid des Königs ist. Am späten Nachmittag reisen Sie dann mit dem Zug nach Hongkong, wo Ihre Chinareise endet.

unverbindliche Anfrage »


Die Wiege Chinas

Route:Peking – Shanghai – Suzhou – Nanjing – Zhengzhou – Luoyang – Xian – Guilin – Guangzhou – Hongkong
Dauer:15 Tage bzw. 14 Nächte
Abreise:tägl. ab Peking
Typ:Privatprogramm | Rundreise | Kulturreise

Entdecken Sie auf der Rundreise von Peking nach Hongkong in fünfzehn Tagen die kulturellen und landschaftlichen Höhepunkte von China, dem Reich der Mitte. Diese Kulturreise ist mit einem Anschlussaufenthalt in Hongkong verlängerbar.

  1. Peking
    Nach der Ankunft in Peking erfolgt der Transfer zum Hotel. Am Nachmittag besuchen Sie den um das Jahr 1420 errichteten Himmelstempel. Nach dreitägigen Meditationen bestieg der Kaiser zum Tag der Wintersonnenwende den Altar, brachte den Göttern Opfer dar und bat um eine reichhaltige Ernte.
    Anschließen besuchen Sie einen Flohmarkt.
  2. Peking
    Heute besuchen Sie den als Badaling Sektor bekannten Teil der Großen Mauer. Dieser meistbesuchte und besterhaltene Abschnitt der Großen Mauer liegt ca. 80 Kilometer nordwestlich von Peking und wurde während der Ming Dynastie errichtet. Dieser eindrucksvolle Abschnitt der Mauer ist schon in den fünfziger Jahren mit großem Aufwand restauriert worden und seit 1988 gehört der Badaling Abschnitt zum Weltkulturerbe.
    Am Nachmittag besuchen Sie den Sommerpalast. Dieser Privatpark der Kaiser wurde seit seiner Errichtung 1153 immer wieder erweitert und ist heute die größte Parkanlage Chinas. Zahlreiche Pavillons, Tempel, pittoreske Brücken und Hallen schmücken die Anlage, die seit ihrer Restaurierung um 1942 ein beliebtes Ausflugsziel darstellt.
  3. Peking
    Der Tag beginnt mit dem Besuch des Platz des Himmlischen Friedens (Tian’anmen). Der eindrucksvolle Platz vor dem Tor des Himmlischen Friedens ist ca. 500 x 800 Meter groß und gilt als der größte innerstädtische Platz der Welt. Rund um den Platz befinden sich zahlreiche Museen und die Mao-Zedong-Gedächnishalle. Ein 38 Meter hoher Obelisk, das Denkmal der Volkshelden, markiert die Mitte des Platzes. Danach besuchen Sie die legendäre Verbotene Stadt, den Kaiserpalast von Peking. Für 490 Jahre residierten hier 24 Ming- und Qing-Kaiser. Während dieser Zeit war der Zugang Normalsterblichen strengstens verwehrt. Der Komplex ist von einer zehn Meter hohen Mauer und einem 50 Meter breiten Wassergraben umgeben. Innerhalb der Mauer befinden sich 890 Paläste und zahllose Pavillons. Am Nachmittag erkunden Sie in einer Trishaw ein Hutong, wie die traditionellen Stadtviertel von Peking genannt werden. Den krönenden Abschluss findet der ereignisreiche Tag mit einem Dinner, auf der Speisekarte steht die bekannte Peking-Ente.
  4. Peking – Shanghai
    Bevor Sie den Flug nach Shanghai, eine der aufregendsten Metropolen in Asien, antreten steht Ihnen bis zu Ihrem Transfer noch der Vormittag in Peking zur freien Verfügung. Sie besuchen in Shanghai den Jade-Buddha-Tempel im Nordwesten der Stadt. Seinen Namen verdankt dieser einzigartige Tempel zwei Shakyamumi-Statuen, die jeweils aus einem einzigen Stück weißer Jade gehauen wurden. Die Statue des sitzenden Buddha ist 1,90 Meter hoch und die kleinere, die des liegenden Buddha, misst rund einen Meter.
    Danach besuchen Sie den Yuyuang Garten aus dem 16. Jahrhundert mit seinem berühmten Huxin Ting Teehaus. Bei einer Akrobatik-Show, der einige der besten Akrobaten Chinas angehören, lassen Sie den ersten Abend in Shanghai ausklingen.
  5. Shanghai
    Am Vormittag besteht die Möglichkeit die Shanghai Urban Planning Exhibition Hall zu besuchen (ohne Reiseleiter). Hier werden viele Modelle abgeschlossener und geplanter Baumaßnahmen in Shanghai ausgestellt. Herzstück der Ausstellung ist ein eindrucksvolles, maßstabsgetreues Modell von Shanghai. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.
  6. Shanghai – Suzhou
    Am Morgen brechen Sie, zusammen mit ihrem Reiseleiter, mit dem Auto in Richtung Suzhou auf.
    Die Stadt ist von zahlreichen Kanälen durchzogen und mit ihrer rund 2500 Jahre alten Geschichte gehört Suzhou zu den ältesten Städten im Jangtse-Becken. Sie besuchen den Garten des Meisters der Netze, den Löwenwaldgarten und eine Seidenfabrik. Bei der anschließenden, rund dreißig minütigen Bootsfahrt auf dem alten Kaiserkanal können sie Suzhou vom Wasser aus genießen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.
  7. Suzhou – Tongli – Suzhou
    Heute besuchen Sie Tongli. Das ca. dreißig Kilometer von Suzhou entfernt liegende Städtchen ist für seine zahlreichen Kanäle und Brücken bekannt und hat bis heute sein historisches Flair erhalten. Hauptattraktion von Tongli ist der Tuisi Garten, der zum Unesco Weltkulturerbe zählt. Nach der Rückkehr nach Suzhou steht Ihnen der Rest des Tages zu freien Verfügung.
  8. Suzhou – Wuxi – Nanjing
    Am Vormittag brechen Sie mit dem Zug nach Wuxi, der historischen Stadt am Kaiserkanal, auf. Hier besuchen sie den Tai Hu See. Der fünft größte See Chinas, mit seinen glasklaren Quellen ist zwischen malerischen, baumbewachsenen Hügeln eingebettet. In der Nähe des Sees befindet sich auch der Muschelschalen-Garten (Li Yuan), den Sie ebenfalls besuchen, bevor Sie wieder den Zug in Richtung Nanjing besteigen.
  9. Nanjing – Luoyang
    In Nanjing führt Sie der Tag zunächst zum Grabmal des ersten Ming-Kaisers, Zhu Yuanzhang (1328 – 1398), bei dem es sich um das größte der 14 Ming Gräber handelt. Sie besuchen auch das Mausoleum von Dr. Sun Yat-sen, der als einer der Gründerväter des modernen China gilt. Sein Leitspruch: Die Welt gehört allen schmückt den Eingang zum Hauptportal. Nach einem Abstecher zur Chiangjiang-Brücke, die bei Nanjing den Jangtse überspannt, geht es mit dem Nachtzug weiter nach Louyang.
  10. Luoyang – Shaolin – Luoyang
    Nach dem Check-In und dem Frühstück im Hotel in Luoyang steht ein ca. achtzig Kilometer entferntes Shaolin Kloster auf dem Programm. Das Kloster wurde um 495 erbaut. Hier entwickelte der Mönch Bodhidharma zu Beginn des 16. Jahrhunderts verschiedenen Übungen die Kraft und Beweglichkeit des Körpers verbessern sollten. Aus diesen meditativen Übungen entwickelte sich der Kampfsport Kung Fu. Am Nachmittag besichtigen Sie die Longmen Grotten. Die ältesten Höhlen dieses buddhistischen Heiligtums wurden schon im 5. Jahrhundert aus dem Fels geschlagen.
  11. Luoyang – Xian
    Am Morgen reisen Sie mit dem Zug weiter in Richtung Xian, nicht nur eine der wichtigsten, sondern auch eine der berühmtesten historischen Städte von China. Bevor Sie im Hotel einchecken besichtigen Sie noch die aus dem 14. Jahrhundert stammende Stadtmauer von Xian. Nach aufwändigen Restaurierungsarbeiten umgibt das imposante Bollwerk mit zahlreichen Türmen und Bastionen die Stadt wieder nahezu vollständig.
    Das Abendessen nehmen Sie in einem lokalen Restaurant ein.
  12. Xian
    Am zwölften Tag der Reise steht einer der Höhepunkte einer Chinareise auf dem Programm: ein Besuch des Grabmals des Ersten Kaisers Qin Shi Huangdi, mit der berühmten Terrakotta Armee. Zurück in Xian lernen Sie weite Teile der alten Stadtmauer kennen und besuchen eine der Wildganspagoden. Mit einer Vorführung des traditionellen Tangtanzes klingt der Abend in Xian aus.
  13. Xian – Guilin
    Am Vormittag fliegen Sie von Xian nach Guilin. Schon zu Zeiten von Kaiser Shi Huangdi prägten subtropische Zimtbäume das Stadtbild und so erklärt sich auch der Beiname Zimtbaumwald. Nach der Ankunft besichtigen Sie die Schilfrohrflöten-Höhle, die beeindruckenste Tropfsteinhöhle der gesamten Provinz. Verschiedene Lichtquellen sorgen für ein faszinierendes Farben- und Formenspiel in der 240 Meter tief gelegenen Höhle.
    Ein weiterer Besichtigungspunkt dieses Tages ist der Elefantenrüsselberg im Süden von Guilin, dessen Spitze von der wunderschönen Puxian Ta Pagode gekrönt wird.
  14. Guilin
    Während einer rund vierstündigen Bootsfahrt auf dem Lijang lernen Sie Guilin und seine malerische Umgebung vom Wasser her kennen. Bizarre Felsformationen, Bambuswäldchen und malerische Dörfer wechseln einander ab. Sie können die Fischer bei ihrer täglichen Arbeit beobachten oder auch einfach nur die Natur genießen. Die Bootstour endet in Yangshou und während Sie mit Ihrem Fahrzeug zurück nach Guilin gebracht werden können sie weitere Traumlandschaften entdecken.
  15. Guilin – Guangzhou – Hongkong
    Am Morgen fliegen Sie nach Guangzhou, das wahrscheinlich im Westen unter seinem alten Namen Kanton besser bekannt sein dürfte. Hier besuchen Sie den Ahnentempel der Familie Chan, der für seine zahlreichen Holzschnitzereien bekannt ist und Shamian Island. Nach dem verlorenen Opiumkrieg wurde die Insel an Frankreich und Großbritannien abgetreten und so finden sich auch heute noch viele Gebäude aus der Kolonialzeit. Zum Ende Ihres Aufenthalts in Guangzhou besichtigen Sie das „Museum des Königs von Nanyue“, dessen größter Schatz das Jade-Totenkleid des Königs ist. Am späten Nachmittag reisen Sie dann mit dem Zug nach Hongkong, wo Ihre Reise durch die Wiege Chinas endet.

unverbindliche Anfrage »


Wanderreise China

Route:Peking – Xian – Guilin – Yangshou – Longshen – Hangzhou – Shanghai
Dauer:15 Tage bzw. 14 Nächte
Abreise:tägl. ab Peking
Reisezeit:Juli bis Dezember
Typ:Privatprogramm | Rundreise | Erlebnisreise | Aktivreise

Nicht nur das reiche kulturelle Erbe des Reichs der Mitte ist Teil der Reise, sondern auch die landschaftlichen Schönheiten von China werden Sie bei dieser Aktivreise in fünfzehn Tagen hautnah erleben.

  1. Peking
    Nach der Ankunft in Peking erfolgt der Transfer zum Hotel. Am Nachmittag besuchen Sie den um das Jahr 1420 errichteten Himmelstempel sowie einen einen Flohmarkt.
  2. Peking
    Heute besichtigen Sie zunächst einen besterhaltene Abschnitt der Großen Mauer, der schon in den fünfziger Jahren mit großem Aufwand restauriert wurde. Am Nachmittag besuchen Sie den Sommerpalast. Dieser Privatpark der Kaiser wurde seit seiner Errichtung 1153 immer wieder erweitert und ist heute die größte Parkanlage in China.
  3. Peking
    Der Tag beginnt mit dem Besuch des Tian’anmen) und der sogenannten Verbotenen Stadt, dem Kaiserpalast von Peking.  Am Nachmittag erkunden Sie ein traditionelles Stadtviertel von Peking bevor Sie den Nachtzug in Richtung Xian besteigen.
  4. Peking – Xian
    Am vierten Tag der Reise steht einer der Höhepunkte einer Chinareise auf dem Programm: Besuchder berühmten Terrakotta Armee. Zurück in Xian lernen Sie Teile der alten Stadtmauer kennen und besuchen eine der Wildganspagoden sowie das muslimische Viertel.
  5. Xian
    Nach ca. zwei Stunden Fahrtzeit erreichen Sie den Berg Huashan, der auch Xi Yue bzw. Westberg genannt wird. Der Berg ist einer der fünf heiligen Berge der Daoisten und zwischen seinen steilen Gipfeln winden sich zahlreiche Felsenpfade. Mit der Seilbahn fahren Sie hinauf zum Nordgipfel, wo Sie den Shengmu und den Laojun Tempel besuchen. Zurück im Tal geht es durch eine malerische Landschaft zurück nach Xian.
  6. Xian – Guilin
    Am Vormittag fliegen Sie von Xian nach Guilin. Schon zu Zeiten von Kaiser Shi Huangdi prägten subtropische Zimtbäume das Stadtbild. Nach der Ankunft besichtigen Sie die Schilfrohrflöten-Höhle, die beeindruckenste Tropfsteinhöhle der Provinz. Verschiedene Lichtquellen sorgen für ein faszinierendes Farben- und Formenspiel in der 240 Meter tief gelegenen Höhle. Ein weiterer Besichtigungspunkt dieses Tages ist der Elefantenrüsselberg im Süden.
  7. Guilin – Yangshou
    Während einer rund vierstündigen Bootsfahrt auf dem Lijang lernen Sie Guilin und seine malerische Umgebung vom Wasser her kennen. Nach einem optionalen Mittagessen haben Sie Gelegenheit an einem Kochkurs teilzunehmen. Zusammen mit der Köchin besuchen Sie einen Markt und kaufen dort die Zutaten ein. Danach bereiten Sie unter Anleitung von Profis verschiedene Gerichte zu, die im Anschluss gemeinsam verzehrt werden.
  8. Yangshou
    Viele Reisende bezeichnen eine Bootstour auf dem Lijang als einen der Höhepunkte einer Chinareise. Die Fahrt mit dem Bambusfloss beginnt am Yima Anleger und führt Sie durch eine Zauberwelt. Nach einem fakultativen Mittagessen in Yangshou haben Sie die Möglichkeit die Gegend auf eigene Faust mit dem Fahrrad zu erkunden.
  9. Yangshuo – Guilin – Longsheng
    Das nächste Ziel der Reiseroute ist Longshen mit seinen pittoresken Reisterrassen. Dort angekommen verlassen Sie das Fahrzeug und nach einer rund dreißig minütigen Wanderung erreichen Sie Ping An, ein typischen Reisbauerndorf eingebettet in einer Traumlandschaft. Hier gibt es kein Hotel und so beziehen Sie Ihre Unterkunft in kleinen, sauberen Gästehäusern. Am Nachmittag haben Sie die Gelegenheit Ausflüge rund um das Dorf zu unternehmen. Die Wanderungen dauern zwischen einer und drei Stunden, es wird empfohlen bequemes Schuhwerk mitzubringen.
  10. Longsheng
    Der zehnte Tag der Reise ist sehr beschaulich, es ist eine rund halbstündige Wanderung in das Yao Dorf Zhonglu geplant, der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können weitere Wanderungen unternehmen oder einfach das beschauliche Dorfleben beobachten.
  11. Longsheng – Guilin – Hangzhou
    Nach dem Frühstück wandern Sie zurück zu den Fahrzeugen. Ein Zwischenstopp führt sie in das Dorf Huang Luo Yao. Die Frauen des Dorfes sind dafür bekannt sich niemals die Haare zu schneiden, sondern diese wie einen riesigen Turban um den Kopf zu wickeln. Am Nachmittag erreichen Sie dann Guilin, das sie mit dem Flugzeug in Richtung Hangzhou verlassen.
  12. Hangzhou
    Die Hauptattraktion von Hangzhou steht am Morgen auf dem Programm: der Westsee. Bei einem Bootsausflug können Sie die Gärten, Teiche, Pavillons und die einladenden Teehäuser genießen. Südwestlich der Jadequellen liegt das Kloster Ling Ying Si das ursprünglich um das Jahr 326 v. Chr. erbaut wurde.
    In seiner Blütezeit sollen in diesem Kloster mehr als 3000 Mönche gelebt haben. Nach zahlreichen Zerstörungen durch Kriege und Aufstände wurde das Kloster in seiner jetzigen Form in der Mitte des 19. Jahrhunderts wieder aufgebaut.
  13. Hangzhou – Shanghai
    Shanghai ist eine der aufregendsten Metropolen in Asien. Tradition und Moderne, Sozialismus und zügellose Marktwirtschaft prallen hier aufeinander. Bei einem Rundgang am Bund der kolonial geprägten Hafenmetropole lernen Sie den europäisch beeinflussten Teil von Shanghai kennen. Danach erkunden Sie bei einer Rundfahrt auf dem Huangpu Shanghai vom Wasser aus.
  14. Shanghai
    Heute besuchen Sie den Yuyuang Garten aus dem 16. Jahrhundert mit seinem berühmten Huxin Ting Teehaus.
    Danach steht der Jade-Buddha-Tempel im Nordwesten der Stadt auf dem Programm.  Der Nachmittag in Shanghai steht Ihnen dann zur freien Verfügung.
  15. Shanghai
    Der Abschied von Shanghai ist außergewöhnlich, mit dem Transrapid Maglev fahren Sie zum internationalen Flughafen von Shanghai, wo Ihre Wanderreise im Reich der Mitte endet.

unverbindliche Anfrage »

China Highlights
Bildnachweis: Alila Yangshuo © Sabine Ritter